Das Ultra-HD-Segment beschränkt sich beileibe nicht nur auf Fernseher und Settop-Boxen, sondern natürlich auch auf den mobilen Markt, speziell Smartphones und Tablets. Die ersten Smartphones auf dem Markt haben mittlerweile die Fähigkeit an Bord, Videoaufnahmen mit 4K-Auflösung durchzuführen – dazu werden natürlich auch die passenden Speichermedien benötigt, von denen SanDisk auf der Photokina 2014 eine Variante präsentiert hat.

SanDisk: 4K-Videos dank neuer microSD-Karten

Und zwar handelt es sich hierbei um microSD-Karten, die SanDisk in Form der Serie „Extreme PRO“ verkauft – laut SanDisk sind die neuen microSD-Karten die schnellsten Karten ihrer Art weltweit. Unterstrichen wird diese Aussage von den Bezeichnungen bzw. Zertifikaten „Class 10“ und „UHS Speed Class 3“, auf dem Papier kommen die neuen microSD-Karten von SanDisk auf eine Datentransferrate von bis zu 95 MB pro Sekunde.

Das ist ausreichend, um die microSD-Karten für 4K-Aufnahmen zu verwenden, da diese natürlich eine höhere Datentransferrate voraussetzen als Aufnahmen in Full HD oder HD. Angeboten werden die microSD-Karten von SanDisk mit 4K-Kompatibilität in den Speichergrößen 16, 32 und 64 GB. Da 4K-Aufnahmen recht viel Speicherplatz einnehmen können, ist hier vor allem zu den größeren Modellen zu raten.

Neue microSD-Karten für 4K-Aufnahmen verfügbar

Angeboten werden die microSD-Karten von SanDisk ab sofort, die Preise liegen zwischen rund 80 und 300 US-Dollar, je nach gewünschter Variante. Nach und nach dürften auch andere Hersteller von microSD-Karten nachziehen und 4K-Modelle anbieten, sodass sich die Preise über kurz oder lang auf einem günstigeren Niveau einpendeln dürften.

[via androidcommunity.com]