Es ist zum Mäuse melken! Neulich schreibe ich noch, dass aktuelle Netzwerk-AV-Receiver nicht selten IMAX Enhanced-zertifiziert sind, tue das aber eher als Nebensächlichkeit ab, da in der Tat noch kaum „Software“ auf dem Markt ist. Jetzt kommt aus heiterem Himmel Sony Europe daher und trötet in die Welt hinaus, dass eine Partnerschaft mit Rakuten TV geschlossen wurde, um „erstmals in Europa IMAX Enhanced-Filminhalte auf BRAVIA Fernsehern bereitzustellen“.

Das von IMAX und DTS entwickelte IMAX Enhanced-Programm sei ein Zertifizierungs- und Lizenzierungsprogramm welches „noch intensivere Seh- und Klangerlebnisse“ herbeizaubere. Und zwar durch 4K-HDR Filme, die von IMAX digital aufgearbeitet und mit DTS-Audiotechnologien kombiniert werden.

Ist kein Ende in Sicht?

Bevor ich weiter auf diese Thematik eingehe, frage ich mich lautstark selbst, wie lange es wohl noch dauern wird, bis dem Verbraucher die Hutschnur reißt oder wie man da sagt? Wer blickt bei diesem ganzen Hochkontrast-Geplänkel noch durch? Genügt HDR? Ist HDR10+ nicht wesentlich besser? Holt Dolby Vision eventuell doch noch ein paar Pixel mehr aus dem Schirm? Oder ist jetzt plötzlich IMAX-Enhanced das Maß aller Dinge?

Nach Angaben von Sony erhalten nur Fernseher, die eine Reihe genau spezifizierter Leistungsanforderungen erfüllen, die von IMAX, den DTS-Technikern und führenden Technik-Spezialisten aus Hollywood festgelegt wurden, das IMAX-Enhanced Logo. Fazit: „So bringen sie die hochwertigsten und klarsten 4K-HDR-Bilder sowie einen besonders kraftvollen, faszinierenden Klang ins Wohnzimmer“.

Jeder kocht eigenes Süppchen

Na toll. Aber bei den genannten anderen Technologien ist es doch ganz genauso! Jeder Hersteller schwört, enorm entwickelt und investiert, auf das richtige Pferd gesetzt, letztlich den Stein der Weisen gefunden zu haben und damit den Verbraucher vor Fehlkäufen bewahren zu können.

Zu den IMAX Enhanced-zertifizierten Fernsehern von Sony zählen der 8K HDR Full Array LED-Fernseher ZG9 und der 4K HDR OLED-Fernseher AG9, beide aus der Master Series sowie der 4K HDR Full Array LED-Fernseher XG95. „Alle Apparate reichen damit nahe an die Qualität von Monitoren professioneller Filmproduktionen heran“, heißt es.

Stärker, Größer, Lebendiger

Das IMAX Enhanced-Programm nutze ein hochmodernes, von IMAX entwickeltes Postproduktionsverfahren, um Inhalte digital aufzubereiten. Wenig überraschendes Resultat: „lebendigere Farben, stärkere Kontraste und größere Bildschärfe – ganz wie vom Regisseur beabsichtigt“.

Noch eindrucksvoller werde dies einzigartige Home-Entertainment-Erlebnis durch den charakteristischen IMAX-Sound-Mix, der von DTS exklusiv ins Wohnzimmer geliefert wird: „ein fesselnder, kraftvoller Sound mit tiefen Bässen und breitem Dynamikumfang“.

Feierliche Versprechen

Der Chef freut sich natürlich wieder wie ein Schnitzel: „Mit der heutigen Ankündigung setzen wir unser Bestreben fort, Home Entertainment auf ein neues Qualitätsniveau zu heben. Von IMAX digital aufgearbeitete 4K HDR-Inhalte werden mit den IMAX Enhanced-zertifizierten BRAVIA Fernsehern von Sony kombiniert, damit die Verbraucher ihre Lieblingsfilme in atemberaubender Bild- und Klangqualität erleben können – so, wie es die Schöpfer für das Heimkinoerlebnis vorgesehen haben.“

Meiner Meinung nach klingt Francisco Navarro-Sertich von der IMAX Corporation eine Spur zu sehr nach Sektenführer. Wer mit den „Schöpfern des Heimkinoerlebnisses“ im Bunde zu sein meint, läuft rasch Gefahr, einen Heiland zu preisen, den die Jungs aus den anderen HDR-Lagern nicht anerkennen – und dann kann es schmutzig werden. Ich schweife vom Thema ab. Verzeihung!

Kinohits von Sony Pictures

Zu den ersten IMAX Enhanced-Inhalten gehören internationale Kinohits von Sony Pictures Entertainment, darunter Venom, Spider-Man: Homecoming, Jumanji: Welcome to the Jungle und Spider-Man: Far from Home (mit 45 Minuten in IMAX’ exklusivem erweitertem Bildformat). Was? Ja klar! Sony Pictures Entertainment ist selbstverständlich Studio-Partner des IMAX Enhanced-Programms.

„Die IMAX Enhanced-Filme werden unserem Versprechen gerecht, den Konsumenten das optimale Heimkino-Erlebnis zu bieten“, verkündet Pete Wood von Sony. Ab sofort sollen sie über den Streamingdienst Rakuten TV auf Sony BRAVIA Fernsehern verfügbar sein.

„Revolution vorantreiben“

Sidharth Jayant, dem Global Product Director von Rakuten TV, ist ebenfalls zum Jubeln und Frohlocken zumute: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit IMAX und Sony bei diesem Projekt, mit dem wir dem Home Entertainment-Erlebnis eine neue Dimension eröffnen.

Rakuten TV ist Kino zu Hause. Dafür wollen wir die audiovisuelle technische Revolution vorantreiben, indem wir die neuesten Standards übernehmen und Millionen von Kunden in ganz Europa großartige Filme in der besten Qualität bereitstellen, die ihr Gerät ermöglicht“.