Eine recht interessante These hat nun der TV-Hersteller Panasonic in den Raum geworfen. Nach Angaben des japanischen Konzerns haben die Fernsehsender offenbar kein Interesse an Ultra HD Inhalten. Insbesondere die BBC in Großbritannien, eine der wichtigen TV-Anstalten auf unserem Kontinent, stehe Investitionen in 4K wenig positiv entgegen, erklärte Fabrice Estornel. Er ist der Senior Manager für den TV-Bereich bei Panasonic. In einem Gespräch mit Trusted Review erklärte er, dass kein einziger TV-Sender bislang grünes Licht in Sachen Ultra HD gegeben habe. Mit Blick auf die BBC erklärte der Panasonic-Manager: „Mit denen kannst Du nicht einmal über 4K sprechen.“

Sollten die Aussagen von Fabrice Estornel stimmen, würde dies sicherlich für einen verzögerten Durchbruch der Ultra HD Technik sorgen. Denn was nutzt erstklassige Technik, wenn der entsprechende 4K Content auf sich warten lässt. Besitzer eines 3D TV Gerätes wissen davon ein Lied zu singen. Da bisher von den TV-Sendern nichts Konkretes mit Blick auf Ultra HD bekannt geworden ist, muss aktuell davon ausgegangen werden, dass die Angaben des Panasonic Senior Managers TV stimmen. Aus diesem Grunde scheint man auch bei Panasonic eher zunächst auf OLED TV zu setzen. Mit dem Durchbruch von OLED TV, der sich aktuell laut Estornel eher andeutet, scheint jedoch auch ein Durchbruch von Ultra HD möglich zu sein.
[Via]