Sky und Sony Pictures Television haben einen Deal geschlossen, sodass der Pay-TV-Sender alle neuen zukünftigen Produktionen von Sony zeigen kann sowie zum ersten Mal Filme in Ultra HD. Ihr erster pan-europäischer Filmrechteverlag hat eine mehrjährige Laufzeit. Die UHD-Inhalte sind dank der Set-Top-Box Sky Q in erster Linie für Großbritannien interessant.  Wer also Filmpakete des Pay-TV-Senders in Europa abonniert hat, hat schon ein Jahr vor anderen Abonnementservices die Gelegenheit, auf die neuen Sony-Filme zuzugreifen. Der Vertrag zwischen dem Pay-TV-Sender und Sony bezieht sich auf alle Angebote von Sky in den Deutschland, Österreich, England, Irland und Italien inklusive Video on Demand. Die neuen Filme werden zudem über Sky On Demand, Sky Go und für Nutzer von Sky Online angeboten.

Welche Filme wird es von Sony bei Sky zu sehen geben?

Das Filmerechtpaket umfasst neue Filme von Sony wie „Ghostbusters“, „Angry Birds“, „Money Monster“, und „Inferno“. Es wird darüber hinaus Filme aus den letzten Monaten und Jahren zu sehen geben wie „Spider-Man“, „Captain Phillips“, „Hotel Transsilvanien 2“, „Die 5. Welle“ und „Gänsehaut“. Daneben soll es Hits wie „Men in Black“, „Karate Kid“ geben und on-Demand-Titel mit Klassikern wie „Philadelphia“, „Lawrence von Arabien“ oder „Unheimliche Begegnung der dritten Art“. Welche Filme es tatsächlich in 4K-Auflösung geben soll, ist bislang nicht bekannt. In Großbritannien gibt, wie erwähnt, bereits einen Receiver, der für Ultra HD tauglich ist. Wann es in Deutschland so weit sein wird, ist bisher noch offen. Der Vertrag mit Sony ist der erste mit einem Hollywood Major Studio, bei dem der Sender die Rechte für alle europäischen lokalen Pay-TV-Angebote direkt erwirbt. Der Deal wurde auf Länderebene verhandelt. Die Veröffentlichungen werden nicht zeitgleich erfolgen, damit sich der Pay-TV-Sender nach den lokalen Besonderheiten der Märkte und den individuellen Kundenbedürfnissen richten kann.

[areadvd]