Mit dem Ultra HD / 4K Camcorder FDR-X33 bringt Hersteller Sony Ende April ein neues Gerät für 999 Euro auf den Markt, welches im XAVC-S-Format aufzeichnen können wird und das bei 100 Mbit/s. Die Auflösung beträgt dann 3.840 x 2.160 Pixel bei 24p oder 25p. An sich richtet sich das Gerät aufgrund des höheren Preises eher an Profis, wobei hier die maximal 25p etwas stören könnten.

50p bei Full-HD-Aufnahmen möglich

Wer mehr als 25 Bilder pro Sekunde aufnehmen möchte, muss sich mit Full HD begnügen, wo mit der FDR-X33 bis zu 50p möglich sein werden. Gespeichert wird dann auf einen Memory Stick PRO Duo oder SD/SDHC/SDXC-Karten. Das Einzoomen soll ohne Qualitätsverlust möglich sein. Zudem sind eine optische „SteadyShot“-Bildstabilisation und ein „Highlight Movie Maker“ mit dabei.

Sollte man Interesse haben, kann man an der Sony FDR-X33 auch manuelle Einstellungen vornehmen – zum Beispiel an der Blende, dem Fokus, dem Zoom oder dem Weißabgleich. Genutzt wird ein Zeiss-Objektiv mit 10-fachem Zoom, welches Foto-Aufnahmen mit 10.3 Megapixel im 16:9-Format möglich macht. WLAN, NFC und ein AVCHD-Modus, sowie 5.1-Ton sind auch mit dabei.

[areadvd]