Der Viewsonic VP2780-4K bietet eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel und ist vornehmlich für den Zweck der Video- und Bildbearbeitung, sowie für CAD/CAM- beziehungsweise Architektur-Bereiche geschaffen worden. Der Bildschirm ist ab sofort im Handel erhältlich und kostet 749 Euro. Angesichts der Spezifikationen ein durchaus annehmbarer Preis.

Weiterer 4K-Monitor für Profi-Sektor

Aktuell werden deutlich mehr 4K-Monitore für den Profi-Sektor veröffentlicht, als für den Privatanwender. Der 27 Zoll große VP2780-4K kommt bei 3.840 x 2.160 Pixel auf 60 Hz und eine Pixeldichte von 163 ppi. Das IPS-Panel soll darüber hinaus für eine hohe Blickwinkelstabilität sorgen. Weiter werden 10 Bit Farbtiefe und ein Kontrast von 1.000 zu 1 bei einer Helligkeit von 350 Candela pro Quadratmeter geboten. Die Reaktionszeit liegt bei 5 Millisekunden.

Der Viewsonic VP2780-4K unterstützt die Bild-im-Bild (PIP) Funktion, sowie Picture-by-Picture (PBP). Aber auch geteilte horizontale und vertikale Bilder, die sich aus bis zu vier Eingangssignalen zusammensetzen lassen können, sind möglich. Bei der Konnektivität bietet der Monitor einen HDMI-2.0-Anschluss sowie 4-Port-USB-3.0-Anschlüsse, die mit Power-in-Standby-Modus kommen. Das Gewicht liegt bei 11.7 Kilogramm und die Leistungsaufnahme bei 46.5 Watt.

[itespresso]