Für das 4K-Segment als solches ist es nicht nur wichtig, dass immer mehr Ultra-HD-Fernseher auf den Markt kommen, dessen Preise auch nach und nach sinken, sondern auch, dass genügend Inhalte zur Verfügung stehen und diese auch wiedergegeben werden können. Passend dazu kommen immer mehr 4K-Media-Player auf den Markt, die dafür sorgen, dass 4K-Interessenten eine größere Auswahl an Ultra-HD-Abspielgeräten erhalten.

Sony FMP-X5: Die technischen Eigenschaften

Unter anderem hat Sony einen neuen 4K-Media-Player vorgestellt, der auf den Namen Sony FMP-X5 hört und vor allem auf Besitzer von älteren 4K-Fernsehern aus dem Hause Sony abzielen. Genauer gesagt lässt sich der Sony FMP-X5 mit den folgenden TV-Modellen betreiben: Sony 55XX9005A, Sony KD-65X9005A und Sony KDL-84X9005 – beziehungsweise ist dieser für die genannten Modelle sinnvoll, da der 4K-Streaming-Media-Player eine Kompatibilität mit dem HEVC/H.265-Codec mit sich bringt.

Die Sony-Bravia-Modelle aus diesem Jahr kommen bereits standardmäßig mit einer Kompatibilität mit dem H.265-Codec daher. Zudem soll der Sony FMP-X5 diverse weitere Funktionen mit sich bringen, sollte Netflix seinen Deutschland-Start auf die Beine stellen, dann soll auch Netflix Deutschland über den Sony FMP-X5 zur Verfügung gestellt werden. Eine Kooperation von Sony mit weiteren Streaming-Anbietern ist zudem denkbar.

Verkaufsstart des Sony FMP-X5 im August 2014

Auf den Markt kommen wird der Sony FMP-X5 im August 2014 in Europa, ein genaues Erscheinungsdatum wurde vom japanischen Unternehmen bislang aber nicht genannt. Die UVP für den Sony FMP-X5 liegt jedenfalls bei 399 Euro, für die Kunden einen 4K-Media-Player erhalten, der 4K-Streaming bei älteren Sony-Bravia-Modellen zur Verfügung stellt.

[via AreaDVD]