Die offiziell Ankündigung der Sony PlayStation 4 Pro hat einen Rattenschwanz an weiteren News mit sich gebracht. Unter anderem haben sich die Publisher von Resident Evil, Capcom, zu Wort gemeldet, was das kommende Resident Evil 7 anbelangt.

Sony PlayStation 4 Pro: Resident Evil 7 kommt in 4K

Dieses wird nicht nur erstmals ein First-Person-Spiel sein, sondern auch die Hardware-Möglichkeiten der PS4 Pro für sich nutzen. Via Twitter ließ Capcom mitteilen, dass Resident Evil 7 sowohl 4K-Auflösung als auch HDR-Darstellung unterstützen wird.

Die PS4 Pro wird bekanntlich im November 2016 auf den Markt kommen, Resident Evil 7 ist für Januar 2017 angekündigt worden. Aller Voraussicht nach wird Capcom die 4K- und HDR-Option nachträglich als Patch anbieten, was hoffentlich zeitnah nach dem Release der Fall sein wird.

4K-Gaming als wichtiger Aspekt der Zukunft

Durch die PS4 Pro zeigt sich deutlich, wie der Fokus des Gamings mittlerweile auf 4K umgesattelt wurde. Und das auch vollkommen zurecht, denn die Zeiten von sub-1080p und 30 fps sind definitiv veraltet. Gerade im Vergleich mit dem PC können die aktuellen Konsolen nicht mithalten.

Selbst die PS4 Pro dürfte mit ihrer Leistung von jedem PC der oberen Mittelklasse geschlagen werden. Trotzdem ist es schön zu sehen, dass die Entwickler mehr und mehr auf 4K-Gaming umstellen, was neben VR der wichtigste Trend der kommenden Jahre sein sollte.

[Quelle: Gamespot]