Als die Panasonic FZ-1000 (wohl besser als Panasonic Lumix DMC-FZ1000 bekannt) im Juni dieses Jahres offiziell vorgestellt wurde, galt diese als sehr gute Antwort auf die Sony RX10s, immerhin kommt die Kamera von Panasonic mit 4K-Kompatibilität daher. Nun soll Sony eine Gegenantwort planen, denn Gerüchten zufolge wird die Sony RX20 bereits im kommenden Monat auf den Markt kommen. Genauer gesagt soll der Release Mitte Oktober 2014 erfolgen.

Sony RX20: Kamera mit 4K-Videoaufnahme

Um der Panasonic Lumix DMC-FZ1000 Druck machen zu können, muss Sony mit der RX20 natürlich entsprechend nachlegen, was auch geplant sein soll. Unter anderem soll die Sony RX20 mit der Möglichkeit aufwarten können, Videos mit bis zu 4K-Auflösung aufzunehmen. Vermutlich wird dies mit 30 Bildern pro Sekunde der Fall sein, leider ist in diesem Punkt bisher keine genaue Angabe zu machen.

Darüber hinaus soll die Sony RX20 bis zu 120 Bilder pro Sekunde mit einer Auflösung von 1280×720 Pixeln aufnehmen können sowie den XAVC-S-Codec unterstützen. Weiterhin sollen der 20,1-Megapixel-Sensor sowie das bekannte 24-200mm-Objektiv mit f/2.8-Lichtstärke aus der Sony RX10s auch in der Sony RX20 verwendet werden, sodass nur einzelne Aspekte im Funktionsumfang geändert würden.

Preis & Release der 4K-Kamera Sony RX20

Die offizielle Präsentation der Sony RX20 soll Mitte Oktober 2014 über die Bühne gehen, der Preis soll bei 1.300 US-Dollar (UVP seitens des Herstellers) liegen. Damit würde die Sony RX20 ein gutes Stück teurer sein als die Panasonic Lumix DMX-FZ1000, die hierzulande bereits für rund 850 Euro zu haben ist. Neben der Sony RX20 soll auch die ursprüngliche RX10 weiterhin verkauft werden, und zwar für 800 bis 900 US-Dollar.

[via petapixel.com]