Bislang schauen wir bekanntlich in Sachen 4K-Fernseher überwiegend noch sprichwörtlich in die Röhre. Abgesehen von den aktuellen Preisen für die Geräte, die die TV-Apparate nur für einen geringen Teil der Bevölkerung erschwinglich machen, ist auch das Angebot bislang noch mehr als überschaubar. Immerhin gibt es nun aber zumindest offiziell mit dem Sony Bravia KD-84X9005 einen weiteren Vertreter.

Nach Angaben des japanischen Konzerns ist der Ultra-HD-Fernseher inzwischen unter anderem auch auf dem deutschen Markt erhältlich. Während sich Sony allerdings zum Preis des Ultra-HD-TV-Gerätes ausschweigt, darf von einem Preis von rund 25.000 Euro ausgegangen werden. Denn in den USA liegt der Preis bei$25.000, in der Regel übernehmen die Hersteller die Preise 1:1 in Euro. Aktuell lässt sich das neue Bravia-Gerät von Sony allerdings im Handel noch nicht wirklich auffinden. Frühestens nach der CES 2013 in Las Vegas in der kommenden Woche dürfte mit dem ersten Schub in Sachen Ultra HD Fernsehern zu rechnen sein.

Vorgestellt wurde der Sony Bravia KD-84X9005 mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln auf der IFA 2012 in Berlin. Damit ist das Gerät UltraHD-fähig. Mit der 4K X-Reality Pro Technik schafft es der neue Bravia Fernseher von Sony, herkömmliche Filme in HD auf die vierfache Full-HD-Auflösung hochzurechnen. Trotz des vergrößerten Bildes schafft es das Fernsehgerät nach einer Bildanalyse, Optimierung und einem entsprechenden Feinschliff, eine sehr gute Qualität bei einem Full HD Medium herauszuholen. Zudem überzeugt der Sony Bravia KD-84X9005 auch im Bereich der 3D-Wiedergabe, für die keine Shutterbrillen, sondern Polarisationsbrillen zum Einsatz kommen.

Update: zum Sony KD-65X9005A Test.