Sony hat es auf den Punkt gebracht. Vereint in seinem neuen 4K-Laserprojektor die Eigenschaften Laserlichtquelle, 4K-Auflösung und Ultra-Kurzdistanzoption in einem Projektor. Dieser kann zudem Bilder in einer Diagonale von 1,7 bis 2,3 Metern mit einer hohen Helligkeit von 2.000 Lumen wiedergeben. Der Platz zur Projektionsfläche beträgt dabei nur 172 Millimeter. Das verhindert ein Schattenwerfen von Personen, die zwischen Leinwand und Projektor kommen.

Sony VPL-GTZ1

Wem 2,4 Meter immer noch zu wenig sind, kann mehrere Projektoren miteinander kombinieren, um eine größere Fläche zu erreichen. Wie es bei Sony üblich ist, sind die Lichtquellenprojektoren nahezu wartungsfrei. Der VPL-GTZ1 kommt 20.000 Stunden ohne Wartung aus. Das dämmt den Kostenfaktor wesentlich ein. Hinzu kommt auch noch, dass das Auswechseln der Lampe entfällt.

Im europäischen Raum wird der 4K-Laserprojektor VPL-GTZ1 noch in diesem Jahr käuflich zu erwerben sein. Über den Preis schweigt Sony allerdings. Auf jeden Fall ist dieser 4K-Laserprojektor mit seinen kurzen Abständen zur Wand ein geiles Teil!

[via gizmodo]