Sony kündigt Testübertragungen von Großevents in Ultra HD an

Sony hat angekündigt das weltberühmte Wimbledon-Tennisturnier sowie den FIFA Confederations Cup 2013 zu Testzwecken in Ultra HD zu übertragen. Zwar wird die Übertragung nicht öffentlich ausgestrahlt, allerdings sei der Test ein wichtiger Schritt auf dem Weg Ultra HD-Übertragungen voran zu treiben, so Sony’s Marketingchef David Bush.

Hersteller bereiten den Weg für Ultra HD-Technologie

Dass Hersteller wie Sony sich nicht ausschließlich auf die Entwicklung von Ultra HD-Fernsehern konzentrieren, sondern auch aktiv die Contentproduktion vorantreiben, ist natürlich keine Überraschung. Ohne entsprechende Ultra HD-Inhalte sowie 4K fähige Medien wird der Verbraucher schließlich keinen Bedarf an neuen Geräten haben.

Außerdem sind viele der Hersteller inzwischen auf verschiedensten Arten auch in diesen Bereichen beteiligt. So werden alle TV-Produktionen von Sony Pictures, einem Tochterunternehmen von Sony, inzwischen in Ultra HD Qualität produziert; über 100 4K-Filme sollen bereits vorhanden sein.

Im Falle von Sony ist man also sowohl an der Contentproduktion, als auch an passenden Medien/Datenträgern sowie Übertragungs-Leistungen und an den letztlich zum Einsatz kommenden Geräten, den Ultra HD Fernsehern beteiligt. Klingt so als wäre Sony für die Zukunft vielversprechend aufgestellt. Das sehen anscheinend auch die Anleger so. In den letzten 6 Monaten hat die Sony-Aktie um über 30% zugelegt.

[via]