Die 4K HDR OLED-Fernseher der A8-Serie von Sony sind ab dem 18. Mai 2020 im Handel erhältlich. Das ist die Wahrheit, die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Klingt aber – unter uns gesagt – ein bisschen steril, amtlich und langweilig.

Die Leute von Sonys Marketing-Abteilung können es wesentlich besser: „Ein OLED-Bildschirm mit acht Millionen selbstleuchtenden Pixeln, vereint mit revolutionären Bewegungs- und Soundtechnologien für ein exzellentes Fernseherlebnis“, sei bald für jedermann verfügbar.

Zwei Bildschirmgrößen

Vorausgesetzt, „Jedermann“ ist bereit, ein bisschen tiefer in die Tasche zu greifen und sich entweder den 65-Zöller für 3099 Euro oder den 55-Zöller für 2099 Euro zu gönnen. Der leistungsstarke Bildprozessor X1 Ultimate wird als das Herzstück der Geräte aus der Serie A8 bezeichnet.

Es heißt, er analysiere die Bilddaten präzise, um den intensiven OLED-Kontrast perfekt zur Geltung zu bringen. Sein Kumpel, der Pixel Contrast Booster, verstärke die Farben und Kontraste in hellen Bereichen. Sony: „So werden die Szenen mit natürlichen Schattierungen und Nuancen, mehr Tiefe, feinen Texturen und satten Schwarzkontrasten dargestellt, die nur OLED bieten kann“. Bravo! Bravissimo!

Raffinierte Technologien

Zugleich sei der A8 als erster OLED-Fernseher mit der X-Motion Clarity Technologie von Sony gerüstet, die rasante Szenen exakt steuere, um Unschärfen zu vermeiden und Helligkeitsverluste zu minimieren. Im Sony-Jargon: „Selbst schnelle Action läuft glatt und flüssig und die Bilder bleiben außerordentlich realistisch“.

Die Acoustic Surface Audio Technologie macht Hersteller-Angaben zufolge den Bildschirm zum Lautsprecher. Wie das funktionieren soll? Nun, hinter dem Display vibrieren sanft innovative Aktuatoren (Antriebselemente, die elektrische Signale in mechanische Bewegungen umwandeln), „sodass der Ton genau da erzeugt wird, wo sich die Handlung abspielt“.

Superschlank und „ablenkungsfrei“

Das superschlanke One-Slate-Design, bei dem der Bildschirm bis zum Rand des Fernsehers reicht, trage zu einem immersiven, ablenkungsfreien Fernseherlebnis bei. In die Rückseite des Fernsehers, nicht weit von den sanft vibrierenden Aktuatoren, sind zwei Subwoofer integriert, denen die Aufgabe obliegt, tiefe Töne zu reproduzieren.

Jetzt wieder so ein Satz, bei dem der Verfasser dieser Zeilen trotz beachtlichem Übergewicht an die Decke gehen könnte: „Der Netflix Calibrated Mode sorgt dafür, dass die kreativen Visionen der Filmemacher erhalten bleiben“. Laut gebrüllte Zwischenfrage: „Wer, zum Kuckuck, kennt die kreativen Visionen der Filmemacher? Außer den kreativen Filmemachern selbst, natürlich?“

Spezialisiert und optimiert

Bleiben wir bei Fakten, Fakten, Fakten: Der Sony A8 ist ein IMAX Enhanced Produkt, das die Vorzüge von IMAX Enhanced-Inhalten voll auszuschöpfen weiß. Eine neue Technologie – genannt Ambient Optimization -, optimiert die Bild- und Tonqualität für jede Wohnumgebung.

Insbesondere die Bildhelligkeit wird automatisch auf die Lichtverhältnisse im Raum abgestimmt. Damit nicht genug, werden sogar Gegenstände wie Gardinen und Möbel, die Schall absorbieren oder reflektieren, erkannt, und die Akustik entsprechend angepasst. Sapperlott!

Allerlei Nützliches

Sonys A8-Serie nutzt Android TV und bietet mit Google Assistant, Google Play Store und Chromecast built-in leichten Zugriff auf spezifische Inhalte, Dienste und Geräte. Mit Google Home ist es möglich, Videos von YouTube auf den Fernseher zu übertragen und zu steuern.

Wird der A8 mit Geräten verbunden, die mit Amazon Alexa kompatibel sind, lässt sich per Sprachsteuerung der Kanal wechseln oder die Lautstärke regeln. Wer Apple AirPlay verwendet, kann Filme, Musik, Spiele und Fotos direkt von seinem iPhone, iPad oder Mac auf das Fernsehgerät streamen. Mehr als weitere blumige Worte ersetzt vielleicht ein Video zur A8-Serie, das hier zu finden ist.

Ein detaillierter „Steckbrief“

  • Ausgestattet mit dem Bildprozessor X1 Ultimate, der aufgrund folgender Technologien das perfekte 4K HDR-Fernseherlebnis bietet: Object-based Super Resolution, Object-based HDR remaster, Super Bit Mapping 4K HDR und duale Datenbankverarbeitung
  • Pixel Contrast Booster, 8 Millionen selbstleuchtende Pixel und der Sony Panel Controller für OLED für ein optimales Fernseherlebnis
  • X-Motion Clarity für OLED optimiert actiongeladene Szenen in Echtzeit, sodass sie heller, klarer und flüssiger dargestellt werden
  • Zwei Subwoofer optimieren und erweitern die Acoustic Surface Audio Klangtechnologie
  • Kompatibel mit Dolby Vision und Dolby Atmos
  • Die Ambient Optimization Technologie optimiert die Bild- und Tonqualität für die jeweilige Wohnumgebung
  • Netflix Calibrated Mode
  • IMAX Enhanced Produkt, das IMAX Enhanced Inhalte optimal zur Geltung bringt