So ein Zufall! Außer fabrikfrischen 4K-Fernsehern bringt Sony jetzt auch zwei neue Soundbars in den Handel. „Großartiger, kraftvoller Sound“ soll die Modelle Sony HT-G700 und Sony HT-S20R auszeichnen.

Obwohl es sich beim 449 Euro teuren, scheinbar biederen Klangriegel HT-G700 im Prinzip um ein simples 3.1-System handelt, schwören die Japaner, dass selbst 7.1.2-Kanal Surround „erlebbar“ wird.

Ein Tastendruck genügt

Dolby Atmos und DTS:X spielen diesbezüglich freilich auch eine Rolle, doch sei es die Vertical Surround Engine von Sony, welche drei Frontlautsprecher mit fortschrittlicher Signalverarbeitung dermaßen auf Trab bringt, dass Zuhörer in Klangkulissen gehüllt werden.

Eher unscheinbar, aber technisch raffiniert: die Sony HT-G700

Betätige man auf der Fernbedienung die Immersive AE (Audio Enhancement)-Taste, konvertiere die HT-G700 selbst normalen Stereoton auf bis zu 7.1.2-Surround-Qualität! Das klingt fast ein bisschen nach Jahrmarkt und sollte deshalb genauer erklärt werden, doch geht aus der Pressemitteilung lediglich hervor, dass es sich beim mittleren Schallwandler um einen speziellen Center-Speaker handelt.

Vier Modi für viele Gelegenheiten

Damit auch Musikfans auf ihre Kosten kommen, stimme Sonys S-Force PRO Technologie den Klang präzise ab und optimiere ihn auch für Fernseher jenseits der 55-Zoll-Grenze. Via Fernbedienung lässt sich ein Kino- oder Musikmodus abrufen. Des weiteren noch ein Sprach- und ein Nachtmodus.

Die HT-G700 ist mit einem leistungsstarken, kabellosen Subwoofer ausgestattet. Da man hinsichtlich der Ausmaße des Innengehäuses nicht geizte, soll er gar noch fideler brummen. Über Bluetooth oder HDMI eARC/ARC lässt sich Sonys 3.1-Klangwunder schnell und einfach einrichten.

Sonys 5.1-Kanal-System HT-S20R: echt 400 Watt Power?

Mystische Power

Obwohl sie nur mit 249 Euro zu Buche schlägt, handelt es sich laut Herstellerangaben bei der Soundbar Sony HT-S20R um ein 5.1-Kanal-System, „das jede Menge Power in ein schlankes Design packt“. Sie leistet angeblich 400 Watt Power, mit der auch zwei rückwärtige Lautsprecher und ein Subwoofer versorgt werden.