Sonys komplett kabellose Kopfhörer werden mehr und mehr zu tüchtigen, schier unverwüstlichen Allroundern. Zu Tausendsassas, die bei allen möglichen Tätigkeiten problemlos ihren Dienst versehen. Ab sofort gibt es Verstärkung in diesem Portfolio.

Der Sony WF-XB700 ist für 149,90 Euro ab sofort erhältlich, im Juli kommt der etwas prunkvoller ausgestattete WF-SP800N zum Preis von 199,90 Euro dazu. Was haben die Neuzugänge in der True-Wireless-Produktreihe auf dem Kasten?

Rund um die Uhr im Ohr

Fangen wir mit dem WF-SP800N an, der nach Angaben des Herstellers quasi vom Weg zur Arbeit bis nach dem abendlichen Workout im Besitzer-Ohr eingestöpselt bleiben kann. Aufgrund seines Designs gemäß Schutzart IP55 können dem Gerät weder Spritzwasser, noch Schweiß oder Staub etwas anhaben. Nach anstrengenden Trainingseinheiten ist sogar Abwaschen erlaubt.

Der Sony WF-SP800N

Weich gepolsterte Ohrbügel und die Tri-Hold-Struktur gewährleisten einen sicheren und komfortablen Sitz, das kompakte Etui bietet nicht nur Schutz, sondern dient auch als Ladestation für unterwegs. Es ermöglicht eine weitere vollständige Ladung, sodass bei aktivierter Geräuschminimierung bis zu 18 Stunden Akkulaufzeit drin sind – ohne Geräuschminimierung sogar bis zu 26 Stunden.

Extra Bass zum Anspornen

Zehn Minuten im Ladecase mit Schnellladefunktion sollen schon genügen, um bis zu 60 Minuten Musik abspielen zu können. Ein Bluetooth-Chip, übernommen von den preisgekrönten True-Wireless-Kopfhörern WF-1000XM3, sowie ein optimiertes Antennendesign gewährleisten stabile Verbindungen.

Zusätzliche Motivationsschübe liefert angeblich der Extra Bass: Kraftvollere Beats mit knackigem Tiefton sollen bei der Arbeit oder beim Workout zu Spitzenleistungen anspornen.

360 Grad Reality Audio

Die kostenlose Begleit-App „Sony | Headphones Connect“ ermöglicht es, das Klangerlebnis und die Geräuschminimierung individuell zu gestalten. Mit dem Equalizer der App lässt sich der Sound korrigieren.

Zudem unterstützen die Kopfhörer WF-SP800N 360° Reality Audio, ein immersives Audioerlebnis, das auf objektbasierter räumlicher Audiotechnologie beruht. „Mit 360° Reality Audio kann der Hörer so vollkommen in die Musik eintauchen, als wäre er mit seinem Lieblingskünstler in einem Raum“, schwören die Japaner.

Der intelligente Assistent…

Mit dem Ambient Sound Modus lässt sich in 20 Stufen steuern, welche Geräusche eingeblendet werden sollen. Die Advanced Adaptive Sound Control erkennt angeblich automatisch, was der Benutzer gerade tut und wo er sich befindet und passt die Einstellungen für Umgebungsgeräusche entsprechend an. Eher nix für Verschwörungstheoretiker…

Das gilt auch für den intelligenten Assistenten, über den man mit Freunden in Kontakt bleiben, Informationen abfragen, Musik steuern, Benachrichtigungen hören, Erinnerungen erstellen und vieles mehr tun kann. Die Trageerkennung hält die Musik automatisch an, wenn einer der Ohrhörer aus dem Ohr genommen wird und setzt die Wiedergabe fort, sobald der Stopsel wieder sitzt.

Der „kleine“ Sony WF-XB700

Kleiner, aber auch oho!

Und was ist mit dem „kleinen“, ebenfalls unempfindlichen und wasserfesten Sony WF-XB700? Er verfügt lediglich über die Extra-Bass-Technologie und funktioniert via drahtloser Bluetooth-Technik tadellos. Vom Tragekomfort her steht er dem großen Bruder in nichts nach, sein Ladeetui ermöglicht bis zu 18 Stunden Wiedergabe.