Im Juli dieses Jahres hatte der deutsche Hersteller Technisat seinen ersten UHD-Fernseher angekündigt. Dieser ist nun ab sofort verfügbar, womit er der erste 4K TV aus Deutschland ist. Das Gerät wird in drei Displaygrößen verfügbar sein, wobei eine vierte für die nahe Zukunft in Planung ist. Neben der UHD-Auflösung sind auch hauseigene Features und Themenkanäle mit an Bord des TV-Geräts.

TechniTwin UHD-Fernseher kommt mit eigenen Features

Der Technisat TechniTwin Isio kommt mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel, sowie mit hauseigenen Features. Dazu zählt auch der Watchmi-Themenkanal. Beim Empfang erweist sich das Gerät als durchaus flexibel. So wurden in allen Modellen der neuen Serie ein Doppeltuner für die gängigen Empfangsarten Kabel, Satellit und DVB-T verbaut. Zuschauer können ein Programm aufzeichnen und ein weiteres gucken.

Für Pay-TV-Kunden sind zwei CI-Plus-Schnittstellen vorhanden. Weiter verfügt das Gerät über einen USB-Anschluss, LAN und WLAN. Mit Watchmi können Kanallisten um Online-Kanäle erweitert werden. Zudem kann der TechniTwin Isio auf Wunsch Sendungen automatisch aufzeichnen. Diese können dann in eigene Kanäle eingebaut und angeschaut werden.

Darüber hinaus unterstützt der Technisat Livestreaming, ist fernprogrammierbar und lässt sich über eine Remote-App via Smartphone oder Tablet steuern. Bei Bedarf können auch Bluetooth-Kopfhörer oder -Lautsprecher angeschlossen werden. Den neuen Videocodec HEVC unterstützt man aber noch nicht. Erhältlich ist das Gerät ab sofort in den Größen 42, 55 und 65 Zoll für 1.499, 2.399 bzw. 3.549 Euro. Ein 50-Zoll-Modell für 1.999 Euro ist noch in Planung.

Update 17.11.2014: Auf Nachfage erklärte das Unternehmen uns gegenüber dass man den TechniTwin Isio nicht direkt als 4K-TV verkauft/bewirbt, da elementare Funktionen wie HDMI 2.0-Unterstützung fehlen. Viel mehr sei es es ein normaler TV der als kleines Boni die 4K-Auflösung unterstützt. Ein wirkliches 4K-Modell mit entsprechenden Features wird es voraussichtlich zur IFA 2015 geben.

[digitalfernsehen]