Erstmals sendet das ZDF gemeinsam mit ASTRA das Erfolgsformat „Terra X“ in UHD-Qualität. Die dreiteilige Dokumentationsreihe „Terra X: Anthropozän – das Zeitalter des Menschen“ wird an diesem sowie an den nächsten beiden Sonntagen (15. und 22. März) jeweils um 19.30 Uhr auf gewohntem Programmplatz in HD- und SD-Qualität ausgestrahlt.

Parallel können Zuschauer die Serie auf UHD1 in ultrahochauflösenden Bildern mit HDR (High Dynamic Range) erleben. Der Sender UHD1 ist im Zeitrahmen der Dokumentationsausstrahlung unverschlüsselt und frei empfangbar.

Weltweit unterwegs

Zum Inhalt: Über Jahrmilliarden formten die Elemente Feuer, Wasser und Luft die Erde, bis der Mensch den Planeten innerhalb kürzester Zeit gravierend veränderte. Wissenschaftler sprechen heute vom Anthropozän, dem Zeitalter des Menschen.

Der „Terra X“-Dreiteiler erzählt diese Geschichte. Für die Eigenproduktion war das ZDF-Team weltweit unterwegs, darunter in Äthiopien, Australien, Island, den USA und China. Dirk Steffens führt als Moderator durch die Reihe.

Voraussetzungen für den Empfang

Für den Empfang des Kanals „UHD1 by Astra/HD+“ über Astra 19,2 Grad Ost benötigen Zuschauer einen Ultra HD-Fernseher, der über einen sogenannten HEVC-Decoder verfügt.

Änderungen an der Satellitenanlage sind nicht notwendig. Die Empfangsparameter: Transponder: 1.035, Frequenz: 10.994 MHz (Horizontal), Symbolrate: 22.000 Ms/s
FEC: 5/6