Die von der Tele Columbus AG unter der Marke PŸUR angebotenen Internet-Anschlüsse erfuhren von den zwei Fachzeitschriften Computer BILD und PC-Magazin hohes Lob. Tele Columbus ist einer der führenden Glasfasernetzbetreiber in Deutschland mit einer Reichweite von mehr als drei Millionen Haushalten.

Unter der Marke PΫUR bietet das Unternehmen Highspeed-Internet einschließlich Telefon sowie mehr als 250 TV-Programme auf einer digitalen Entertainment-Plattform an, die klassisches Fernsehen mit Videounterhaltung auf Abruf vereint.

Leistungsfähiger als DSL-Technik

Computer BILD untersuchte die sieben wichtigsten Anbieter von Internet-Anschlüssen in Deutschland. Dabei zeigte sich erneut, dass die im Kabelnetz von Tele Columbus eingesetzte Glasfaser-Koax-Kombination im DOCSIS-Standard deutlich leistungsfähiger ist als die DSL-Technik.

Im Vergleich der Tarife in den tieferen Geschwindigkeitsstufen wurde das PŸUR Angebot als „sehr günstig“ bewertet und erhielt die Note 1,5. Bei den Tarifen mit dem höchsten Tempo bot der PŸUR Tarif „Pure Speed 200“ die höchste Datenrate pro Euro. Insgesamt ist PŸUR damit der Preis-Leistungs-Sieger.

Geschmeichelter Chef

Computer BILD bestätigt unser Versprechen, faire und kundenfreundliche Tarife in allen Leistungsstufen zu bieten. Wir bauen die Leistungsfähigkeit unserer glasfaserbasierten Netze sowie die Verlässlichkeit der Leistung rund um die Uhr weiter aus und haben in unserer Strategie verankert, dies mit einem vorbildlichen Kundenservice zu verbinden“, äußerte sich der Chief Consumer Officer Stefan Riedel geschmeichelt.

Der Test habe zudem bewiesen, dass die Leistungsfähigkeit der glasfaserbasierten Netze von Tele Columbus nicht auf die Ballungszentren beschränkt ist: Sowohl das Tempo in den Großstädten als auch auf dem Land wurden bei PŸUR mit „sehr schnell“ bewertet. Im Technologievergleich erreichten PŸUR und die beiden anderen Angebote auf Basis des DOCSIS-Standards außerdem rund doppelt so hohe durchschnittliche Download-Geschwindigkeiten wie die vier DSL-Anbieter.

PC-Magazin: Sieben erste Plätze!

Das PC Magazin hat für seine aktuelle Ausgabe die Leistungsfähigkeit von Internet-Verbindungen ermittelt. Das Anschlüsse von PŸUR erzielten hervorragende Ergebnisse. Im Ranking, das für die Bundesländer jeweils in den beiden Kategorien „Stadt“ und „Land“ ausgewiesen wird, nimmt Tele Columbus sieben erste Plätze ein.

In die Crowd-Sourcing-Erhebung des PC Magazin gingen über 200 Millionen Einzelmessungen an mehr als 360.000 Anschlüssen ein. Aus der Download-Geschwindigkeit, der Upload-Geschwindigkeit und der Reaktionszeit der Verbindungen wurde eine Gesamtpunktzahl errechnet, die sowohl den Anbietervergleich wie auch einen Leistungsvergleich zwischen städtischen und ländlichen Gebieten ermöglicht.

Geringer Leistungsunterschied

Im Ergebnis führen Tele Columbus und PŸUR in Berlin und Thüringen in der Kategorie Stadt sowie in Brandenburg (punktgleich mit einem anderen Anbieter) in der Kategorie Land. In Sachsen und Sachsen-Anhalt liegt Tele Columbus auf dem ersten Platz beider Kategorien.

Der Leistungsunterschied zwischen Stadt und Land ist laut Pressemitteilung gering: Die Punktzahlen von Tele Columbus unterscheiden sich in beiden Kategorien jeweils nur um etwas mehr als fünf Prozent.