Weil’s einfach, bequem und praktisch ist! Auf den Punkt gebracht, sind das die wichtigsten Argumente für einen Bluetooth-Kopfhörer mit Sprachsteuerung – meint Hama. Drei verschiedene Modelle mit den gepriesenen Eigenschaften will man zur IFA in Berlin mitbringen. Bei allen lässt sich auf Zuruf die Musik lauter oder leiser stellen oder in den Titeln vor- und zurückgehen.

Ist der Kopfhörer mit dem Smartphone und dieses wiederum mit dem Internet verbunden, hat man per Kommando direkten Zugriff auf Siri oder Google Assistant. Der Hersteller: „So kann mal zwischendurch beispielsweise eine E-Mail oder WhatsApp-Nachricht verschicken, einen Anruf tätigen oder sich auch einfach nur die Uhrzeit oder das Wetter von morgen ansagen lassen. Das Handy selbst muss nicht mehr in die Hand genommen werden“.

In-Ear und On-Ear

Die beiden In-Ear-Modelle Voice Neck (39,99 Euro) und Voice Sport (29,99 Euro) sind trotz des robusten Metallgehäuses leicht und angenehm zu tragen. Voice Neck wird durch einen Nackenbügel gesichert, beim Voice Sport sorgen ergonomisch geformte Ohrbügel auch beim Joggen für sicheren Halt und reduzieren das Gewicht von 40 auf 20 Gramm.

Mit der integrierten Fernbedienung wird nicht nur die Sprachwahl aktiviert, alternativ können auch Telefonate angenommen, oder – wenn vom Telefon unterstützt – die Musik über Play/Pause/Titel gesteuert werden. Das größere On-Ear-Modell Voice (59,99 Euro) arbeitet nach dem gleichen technischen Prinzip, bietet durch die weichen Polster aber noch mehr Komfort und reduziert unerwünschte Außengeräusche. Alle drei neuen Hamas werden Anfang September im Handel erhältlich sein.