Laut der Webseite myce.com könnte die Ultra HD Blu-ray mit einer Zwangs-Online-Aktivierung ausgestattet sein, die als erweiterter Kopierschutz dient. Der Bericht beruft sich dabei auf ein von Wikileaks veröffentlichtes Sony-Dokument, welches Einzelheiten zum AACS 2.0-Kopierschutz enthält. Somit wäre neben den typischen „Schlüsseln“ ein weiterer Kopierschutz vorhanden.

Title Key wird online abgefragt und gespeichert

Bei der „AACS 2.0 Enhanced Technology“ wird online ein Title Key abgefragt und anschließend auf dem Gerät zur Wiedergabe gespeichert. Weiter sollen die von Wikileaks veröffentlichten Dokumente auch bestätigen, dass eine Wiedergabe der Ultra HD Blu-ray nur mit HDCP 2.2 möglich ist. Ältere Displays ohne HDCP 2.2 könnten nur eine herunterskalierte 2K-Version des Films darstellen. Ebenfalls Erwähnung finden Funktionen namens „Managed Copy“ und „Digital Bridge“.

Da eine offizielle Bestätigung zu AACS 2.0 noch fehlt, bleibt es abzuwarten, wie die Ultra HD Blu-ray schlussendlich ausgestattet sein wird. Bisher gab es mit BD Live nur eine Online-Funktion, die optional zum Streamen interaktiver Inhalte verwendet werden konnte.

[myce]