Der Ton wird sich im Vergleich zu den bisher erhältlichen Blu-rays von Fox bei den neuen Ultra HD Blu-rays nicht verändern.  Wer die Filme gerne im englischen Originalton sieht, kommt in den Geschmack des DTS HD 7.1-Lossless-Tons. Die deutsche Synchronfassung hingegen wird weiterhin im DTS 5.1-Standard-Ton abgespielt. Die Filme „Der Marsianer“, „The Revenant“ und „Joy“ als Ultra HD-Blu-ray werden ohne Dolby Atmos und oder deutschen HD-Ton auf den Markt kommen, obwohl beispielsweise  „The Revenant“ sogar in Dolby Atmos produziert wurde.

Wann kommt die Dolby Atmos-Tonspur nach Deutschland?

Es bleibt jedoch nicht vergebens. Fox hat bereits auf Facebook verkündet, dass auch in Deutschland zukünftig Ultra HD-Blu-rays geben wird. Aufgrund von Kapazitätsengpässen waren diese Tonformate nicht möglich, da Fox oftmals auf der gesamten Welt einheitliche Blu-ray-Discs hergestellt. Bislang gibt es lediglich Dual Layer UHD-Blu-rays, welche über eine für Bild und Ton knappe Speicherkapazität von 66 GB aufweisen. Von ihnen können täglich rund 50.000 Stück angefertigt werden. Dennoch sagt Fox, dass es für die Zukunft plane, weiter Dolby Atmos anzubieten. Für eine massenhafte Produktion von Ultra HD-Blu-rays mit 100 GB ist laut Fox noch nicht umsetzbar. Zudem sind auch Triple Layer Discs geplant, von denen rund 15.000 am Tag produziert werden.

„The Peanuts Movie“ wird in den USA als Ultra HD-Blu-ray mit einem Mix von Dolby Atmos angeboten werden. In Deutschland wird es den „Peanuts“-Film ab 21. April auf Blu-ray geben, jedoch ohne Ultra HD.  Die ersten UHD-Blu-rays von Fox wird es ab dem 7. April geben, zu denen unter anderem „Der Marsianer“ und „Life of Pi“ zählen. Nach dieser ersten UHD-Blu-ray-Welle wird es „Day-and-Date“-Neuerscheinungen von Kinoneuheiten auf Ultra HD-Blu-rays in den darauffolgenden Monaten geben. Dazu gehören „Deadpool“, „The Revenant“ und „Joy“.

[AreaDVD]