Laut Experten und Analysten wird der Ultra HD-Standard erst im Jahr 2016 auf dem Massenmarkt angekommen sein, doch schon jetzt gibt es Anzeichen dafür, dass Kunden durchaus Interesse daran haben, sich einen 4k-Fernseher zu kaufen. Das Portal Idealo.de hat sich die gesammelten Daten aus der eigenen Produktsuche zur Brust genommen und daraus geschlossen, dass das Interesse an 4k-Fernsehern seit Beginn dieses Jahres deutlich gestiegen ist.

4K Klickzahlen

IFA 2013 als Startschuss des Interesses

Besonders nach der IFA 2013 hat „Idealo“ ein Wachstum des Interesses erkennen können, die eigenen Seiten wurden nach der IFA immer öfter aufgerufen, im Vergleich von Januar zu September 2013 wurden elfmal mehr Klicks gezählt. Dass das Interesse an Ultra HD-Fernsehern nach der IFA 2013 extrem angestiegen ist, lässt sich anhand verschiedener Aspekte erklären, unter anderem sind mittlerweile fast 20 Modelle verfügbar, Anfang des Jahres waren es keine fünf.

Darüber hinaus haben auch immer mehr Hersteller neue 4k-Fernseher angekündigt, die nicht nur eine bessere Technik mit sich bringen, sondern auch mit einem günstigeren Preis aufwarten. Im Februar 2013 hat Idealo.de einen durchschnittlichen Preis von über 13.750 Euro für einen Ultra HD-Fernseher gemessen, im September dieses Jahres lag der Betrag im Schnitt bei rund 5.250 Euro. Schon alleine dieser extreme Unterschied erklärt, warum ein 4k-TV für mehr Kunden für einen Kauf in Frage kommt.

4K Preisentwicklung

Mehr Modelle und günstigere Preise

Allerdings ist das höhere Interesse nicht gleichbedeutend damit, dass sich der Ultra HD-Standard nun deutlich schneller durchsetzen wird als es laut Experten der Fall sein soll. Denn noch immer fehlen besonders die passenden Inhalte in 4k-Auflösung, bei denen die TV-Sender skeptisch sein sollen, was vor allem mit hohen Kosten und geringen Einnahmen für die TV-Sender zu tun hat. Diese haben dementsprechend wenig Interesse, den Markt der Ultra HD-TVs im Moment zu pushen.

[via Computerbase]