In der kommenden Woche wird es in den USA die ersten Ultra HD Blu-rays von Warner geben. Das bestätigte der Konzern jetzt. Die Ultra HD Blu-rays werden ab dem 1. März 2016 käuflich zu erwerben sein. Es handelt sich dabei jedoch zunächst um eine sehr keine Filmauswahl. Insgesamt umfasst sie vier Filme: Mad Max: Fury Road, San Andreas, The Lego Movie und Pan. Zusätzlich zur hohen Auflösung werden die Filme auch High Dynamic Range unterstützen.

Genereller Vertrieb von Ultra HD Blu-rays geplant

Warner gab bereits auf der CES bekannt, dass sie künftig planen, alle zukünftigen Kinofilme auch auf Ultra HD Blu-rays zu veröffentlichen. Bis zum Jahresende plant Warner über 35 Filme in der neuen Auflösung auf den Markt zu bringen. Vereinzelt sollen diese dann auch über Dolby Atmos-Ton verfügen.

Die Ultra HD-Blu-rays sollen außerdem neben dem offenen HDR10-Standard auch Dolby Vision unterstützen. In den meisten Fällen werden die Filme für die Veröffentlichung als Ultra HD-Blu-ray momentan hochskaliert, da ein Großteil der Filme nicht in 4K-Auflösung produziert würden und auch die Special Effect meist nur in niedriger Auflösung vorlägen. In Einzelfällen ist Warner auch bereit, auf eine Ultra HD Blu-ray Veröffentlichung zu verzichten, wenn eine 66 GB Ultra HD Blu-rays nicht ausreicht, da Produktionskapazitäten für die größere 100 GB-Version mit drei Layern noch begrenzt sei, gab Wuthrich von Warner bekannt.

Deutschland muss sich gedulden

Die Informationen für den deutschen Markt sind immer noch sehr gering. Bislang gibt es noch keinen offiziellen Termin, wann die ersten Filme von Warner in Deutschland erhältlich sein sollen. Von Fox wurde bereits eine Reihe an Filmen angekündigt, die ab April im Handel erhältlich sind. Um die neuen Formate abspielen zu können, bedarf es einer Aufstockung der heimischen Geräte. Dazu veröffentlichen Samsung und Panasonic jeweils im März bzw. April erste Ultra HD Blu-ray Player.
[areadvd]