Eine klare Ansage: „PŸUR, die Marke der Tele Columbus Gruppe, bringt mit einer neuen Hardwarekombination des Marktführers AVM das WLAN richtig auf Touren. Mit einer FRITZ!Box und passenden FRITZ!Repeatern wird das hohe Tempo glasfaserbasierter Internetanschlüsse im heimischen WLAN-Netz bestmöglich nutzbar“.

„Damit bieten wir die beste Lösung zur optimalen WLAN-Versorgung in den eigenen vier Wänden an“, betont Stefan Riedel, Chief Consumer Officer der Tele Columbus AG, explizit. Frage man Internetnutzer nach ihren Wünschen, stehe eine hohe Bandbreite stets ganz oben auf der Liste.

Eine Wand genügt

Bei der Übertragung eines Internetsignals per WLAN reduziere jedoch bereits eine Wand das Tempo beträchtlich. Damit der „WLAN-Turbo“ gezündet werden kann, empfiehlt PŸUR die FRITZ!Box 6490 Cable und bis zu vier FRITZ!Repeater 1200. Sechs Monate lang kann das Paket kostenlos getestet werden.

„Selbst verwinkelte Wohnungen oder mehrstöckige Häuser lassen sich optimal mit drahtlosem Internet ausstatten“, verspricht die Pressemitteilung. Die in den Geräten integrierte Mesh-Technologie ermögliche allen im WLAN-Netz befindlichen Geräten einen unterbrechungsfreien Wechsel vom Funknetz der FRITZ!Box zum Funknetz einzelner Repeater.

Verlockende Spar-Tarife

Attraktive Spar-Tarife für Internetanschlüsse sowie Triple-Play-Produkte mit HDTV stehen beim Neuabschluss eines Vertrages mit 24 Monaten Laufzeit auch weiterhin sechs Monate lang für fünf Euro pro Monat zur Verfügung.

Ab dem siebten Monat werden dann für die FRITZ!Box und für jeden bereitgestellten FRITZ!Repeater drei Euro Miete pro Monat abgerechnet. Wie jede Zubuchoption bei PŸUR ist auch die zusätzlich gemietete Hardware monatlich kündbar.