Höher, weiter, schneller – wie in vielen Technologiebereichen sind auch die Hersteller im TV-Segment nicht vor ständigen Verbesserungen gefeit. Wer bisher noch nicht auf den 4K-Zug aufgesprungen ist und auf die 8K-Fernseher warten wollte, der könnte vermutlich noch ein Stück weit länger warten, um gleich die nächste Entwicklungsstufe mitzunehmen: die 11K-Fernseher. Ebenjene Modelle sind ab sofort beim TV-Riesen Samsung in Entwicklung.

Samsung entwickelt 11K-Displays für TV und Mobile

Die 11K-Displays sollen mit einer Pixeldichte von unglaublichen 2250 ppi aufwarten, was 4K und 8K in den Schatten stellen würde. Zunächst einmal sei die Entwicklung für das TV-Segment geplant, allerdings sollen auch mobile Displays mit einer 11K-Auflösung folgen. Somit hat Samsung gleich zwei wichtige Geschäftsbereiche auf einen Schlag im Auge.

In welchen Größendimensionen Samsung bei der Produktion der 11K-Displays denkt, ist leider bisher nicht bekannt. Allerdings unterstützt die südkoreanische Regierung das Projekt mit rund 26,5 Millionen US-Dollar, was für das Unternehmen erfreulich sein dürfte.

Verkaufsstart 2018, 3D-Effekt ohne Gläser möglich

Auf den Markt kommen sollen die ersten 11K-Fernseher bereits im Jahr 2018, kurze Zeit später sollen dann auch mobile Devices mit einer solchen Auflösung folgen. Bei einer Pixeldichte von 2250 ppi sollen die mobilen Geräte dann einen 3D-Effekt ohne Gläser erzeugen können, wenngleich Experten davon ausgehen, dass die hohe Pixeldichte vom menschlichen Auge nicht wahrnehmbar ist.

[via dailymail.co.uk]