In Japan hat NHK bereits einen 8K-Sender an den Start gebracht, in Europa gab es zu einem solchen bisher noch keine Meldungen zu finden. Dies hat sich nun aber geändert, denn die italienische Sendeanstalt RAI hat mitgeteilt, ab 2020 8K-Inhalte auf einem eigenen Sender übertragen zu wollen.

RAI plant 8K-Sender ab 2020 ein

Wie im Rahmen einer Veranstaltung in Rom mitgeteilt wurde, sollen die ersten 8K-Übertragungen bezogen auf die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio sein. Interessanterweise wird auch NHK hierauf den Fokus legen, was nicht überraschend ist, immerhin handelt es sich um eine japanische Sendeanstalt.

Dass RAI auf den 8K-Zug aufspringt und das relativ früh, ist nicht überraschend, immerhin bietet RAI seit geraumer Zeit auch schon vier 4K-Kanäle an. Es ist ferner damit zu rechnen, dass mehr und mehr Sendeanstalten ähnliche Pläne veröffentlichen werden, wir also mehr 8K-Kanäle zu sehen bekommen.

[Quelle: Advanced Television]