Kommt bald ein 4K iPad Maxi mit 12,9 Zoll?

Es sieht so aus, als würde Apple nun ebenfalls auf den 4K-Tablet Zug aufspringen, denn laut neuesten Gerüchten soll das Unternehmen an einem iPad arbeiten, das ganze 4.096 x 3.072 Pixel anzeigen kann. Die bisherige Maximalauflösung bietet das iPad Air mit 2.048 x 1.536 Bildpunkten. Mit 4K würde sich die Anzahl der dargestellten Pixel vervierfachen.

Doch das wäre nicht die einzige Weltpremiere: Anscheinend hat Apple zu Testzwecken fünf verschiedene iPads in Auftrag gegeben, die über eine Displaydiagonale von 12,9 Zoll verfügen und sich in Design sowie technischer Ausstattung voneinander unterscheiden. Bei dieser Größe sind das etwa 8 Zentimeter mehr als beim iPad 4. Damit wäre das Tablet in etwa so groß, wie eine DIN-A4 Seite und könnte beispielweise im beruflichen Bereich Verwendung finden. Es bietet, im Vergleich zu anderen Tablets, eine größere Arbeitsfläche und lässt sich in einer Aktentasche transportieren. Vielleicht will der Hersteller damit der Konkurrenz wie Samsung und LG die Stirn bieten, die ebenfalls an einem größeren Tablet arbeiten sollen.

iphone-6-620x330

Auch ein iPhone mit 4K-Auflösung ist angeblich geplant

Die Zuverlässigkeit der Quelle ist schwer zu überprüfen, doch häufen sich in letzter Zeit die entsprechenden Gerüchte (z.B. bezüglich eines 4K-iPhones) und Informationen immer mehr und legen die Vermutung nahe, dass das 4K iPad in Übergröße im Laufe des kommenden Jahres auf den Markt kommen wird.

Zunächst ein 2K Modell erwartet

Bevor die Welt das neue 4K Meisterstück bestaunen kann, wird Apple wohl zunächst ein iPad Maxi in 2K Auflösung im Frühjahr 2014 herausbringen. Dies entspräche der Darstellung, wie sie im Grunde bereits bei iPad 4, iPad mini Retina oder beim iPad Air zu finden ist.

[via areamobile & tabtech]