Braucht die Welt noch einen 4K UHD Blu-ray-Player von Cambridge? Eine provokative Frage – ich gebe es zu. Aber es fällt halt einfach auf, wenn sich ein britischer Hersteller plötzlich viel Mühe beim Erschließen einer „neuen Welt“ orientiert. Mit AV-Receivern fing es an und scheint gut zu laufen.

Kennen Sie Cambridge? Dann sind Sie gewiss ein profunder Kenner exclusiver HiFi- und High-End-Technik und lassen vermutlich nichts auf die relativ kleine Londoner Manufaktur kommen, deren Produkte stets den stillen Glanz der Bescheidenheit verbreiten.

„Unverfälschter British Sound“

„Seit der Markteinführung unserer Verstärker-Ikone P40 im Jahre 1968 verfolgen wir ein klares Ziel: Audiogeräte herzustellen, die einen originalgetreuen, reinen und natürlichen Sound produzieren. Während unsere Zeitgenossen in Amerika kräftigeren Bass in der Wiedergabe bevorzugen und asiatische Hersteller häufig einen Schwerpunkt auf mittlere bis hohe Frequenzen für bessere Stimmwiedergabe legen, haben wir uns bei Cambridge Audio dem ungefilterten, unverfälschten British Sound verschrieben“.

Und jetzt also das Gerät mit der Bezeichnung CXUHD, welches die Wiedergabe von 4K UHD Blu-Ray-Discs unterstützt, Videos mit einer Auflösung von bis zu 3840 x 2160 Pixel abspielt und andere 4K-Mediendateien ebenfalls „pampert“. HEVC H.265, H.264, VP9 4K und Hi10P Video-Dekodierung wird verwendet, um eine größere Kompatibilität mit nutzergenerierten Inhalten zu erreichen.

Professionell kalibriertes Gerät

HDR (High Dynamic Range) erweitert Kontrastumfang und Helligkeitsbereich und sorgt im Nebeneffekt – so Cambridge – für „tiefere Farben“. Das professionell kalibrierte Gerät kommt mit zwei USB 3.0 Anschlüssen für die Medienwiedergabe und kann eine Vielzahl von Video-, Musik- und Bilddateien von USB-Sticks oder Festplatten abspielen, darunter HEVC, H.264, VP9 4K und Hi10P Video.

Außerdem lässt sich die Einheit über das integrierte 802.11ac WLAN oder Gigabit Ethernet mit dem Heimnetzwerk verbinden. Dank der universellen Kompatibilität können verschiedene Disc-Formate wiedergegeben werden, darunter Blu-ray, 3D Blu-ray, DVD, DVD Audio, SACD und Audio CD.

Hochpräzise ausbalanciertes Laufwerk

Mit einem internem Pass-Through von Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio sowie Bitstream Pass-Through für objektbasierte, immersive Audioformate wie Dolby Atmos und DTS:X unterstützt der CXUHD hervorragenden Sound. Egal, ob ein Film oder das Lieblingsalbum läuft.

Ein Quad-Core-Video-Decoder ist integriert. Das hochpräzise, ausbalancierte optische Laserlaufwerk gewährleistet nach Hersteller-Angaben reibungsloses und zuverlässiges Playback für jede Disc. Der Mechanismus lade extrem schnell und biete Fehlererkennung und Korrektur.

Frontblende aus gebürstetem Aluminium

Weiter teilt Cambridge mit: „Das Gerät fungiert als Transporter, da wir den internen DAC entfernt haben, um Signalstörungen zu verringern und die Qualität durch weniger Videorauschen zu verbessern. Die Einheit lässt sich außerdem nahtlos in aktuelle CX- und Heimkinoanlagen integrieren, dank elegantem Design und Frontblende aus gebürstetem Aluminium“.

Auf der Rückseite des CXUHD befinden sich zwei separate HDMI-Ausgänge: ein HDMI 2.0 Anschluss für die neuesten 4K UHD Fernseher, Projektoren und AV-Receiver sowie ein HDMI 1.4 Audioanschluss für ältere AV-Receiver.

Koaxiale und optische Digitalausgänge

Ein HDMI 2.0 Eingang zur Unterstützung der UHD-Auflösung ist enthalten. Hier lassen sich externe Streaming-Geräte wie Chromecast, Amazon Firesticks oder Apple TV anschließen. Koaxiale und optische digitale Audioausgänge gewährleisten Abwärtskompatibilität mit allen älteren Audiokomponenten, die bei echten Cambridge-Fans nicht selten zu finden sind.

Fassen wir zusammen: der Cambridge CXUHD ist ein edel gefertigter „Allesfresser“, der sowohl Ultra-HD-Blu-rays wie auch SACDs abspielen kann. Mit einem Preis von knapp 800 Euro befindet er sich in Gefilden, in denen sich gefährliche Konkurrenten von Oppo oder Panasonic tummeln. Mit ihnen gemein hat er die aufwändige Ausstattung und die hohe Fertigungsqualität. Sein Alleinstellungsmerkmal ist der typische, „very british“ angehauchte, noble Look. Besitzer von Cambridge-Anlagen werden nicht lange fackeln, wenn sie einen Ultra-HD-Blu-ray Player brauchen, in Kombination mit „gängigen“ Marken wird der Londoner Gentleman den „Exoten“ darstellen.

Technische Daten:

  • Disc-Typen: UHD Blu-ray, Blu-ray, Blu-ray 3D, DVD-Video, DVD-Audio, AVCHD, SACD, CD, Kodak Picture CD, CD-R/RW, DVD±R/RW, DVD±R DL, BD-R/RE
  • BD-Profil: BD-ROM Version 3.1 Profil 6 (ebenfalls kompatibel mit BD-ROM Version 2.5 Profil 5)
  • Architektur-Decoder: Mediatek MTK8591
  • Externer Speicher: 2 x USB 3.0 Video-Frameraten: 24 Hz / 50 Hz / 60 Hz
  • Unterstützte Videodateiformate: MPEG2, MPEG 2 HD, MPEG4, MPEG4 HD, AVC, VC-1, XVID, AVI, AVC, MKV (4.1), DAT, VOB, WMV, MOV, MP4, MPEG-PS, FLV, MTS, M2TS, M2T, M4V, QuickTime
  • Unterstützte Audiodateiformate: AAC, WMA, MP3, APE, Ogg Vorbis, FLAC, WAV
  • Unterstützte Bilddateiformate: JPG, BMP, GIF, PNG
  • HMDI 1: (Eingang und Ausgang)
  • Video: UHD/1080p 24/1080p/1080i/720p/576p/576i/4 80p/480i, 3D Frame-Packing 720p/1080p24 Audio: bis zu 7.1-Kanal / 192 kHz PCM, bis zu 5.1-Kanal DSD, Bitstream
  • HDMI 2: (nur Audioausgang) bis zu 7.1-Kanal / 192 kHz PCM, bis zu 5.1-Kanal DSD
  • Bitstream Ethernet: 1000 BASE-T
  • Wi-Fi: 802.11B, G, N (2.4GHz), 802.11A, N, AC (5GHz)
  • Max. Stromverbrauch: 35 W
  • Standby-Verbrauch (Quick-Start-Modus ausgeschaltet): < 0.5 W
  • Maße mit Füßen (H x B x T): 82 x 430 x 312 mm
  • Gewicht: 5,0 kg