Diejenigen die bereits die Gelegenheit hatten mit einem Ultra HD – und einem OLED Fernseher zu liebäugeln, die werden mir zustimmen, dass eine Entscheidung zwischen den beiden Future-TVs nicht gerade einfach fällt. Zwar bieten Ultra HD Fernseher eine Auflösung die seinesgleichen sucht, das verfügbare Material wäre jedoch nach einigen Tagen aufgebraucht, sodass man nur noch auf die interne Upscaling-Funktion zurückgreifen könnte. OLED TVs sind hingegen unabhängig vom verfügbaren Content und bieten Farben und Kontraste, mit denen ein 4K-Display noch nicht mithalten kann. Deshalb wäre eine Fusion der beiden Technologien für alle Bildqualitäts-Junkies zweifelsohne die perfekte Zusammensetzung. Einige Hersteller haben uns bereits gezeigt, wie eine Kombination aus 4K und OLED aussehen kann und auch auf der IFA 2013 werden wir viele neue Modelle und Prototypen, die mit 4K und OLED daherkommen, bewundern können. Aufgrund der Tatsache jedoch, dass die Produktion von OLED-Panels derzeit noch das 3-4 fache kostet, wird es eine derartige Kombination in naher Zukunft nicht auf den Massenmarkt schaffen, zumal die Produktion von OLED-Panels ohne 4K-Auflösung schon die ein oder anderen Probleme mit sich bringt. Die ersten serienreifen 4K OLED Fernseher werden wir aller Voraussicht nach entweder von LG oder den beiden japanischen Unternehmen Panasonic und Sony sehen, die seit längerer Zeit am Druckverfahren und somit einer Preisreduzierung der OLED Panels arbeiten.

erweiterter-wcg-farbraum-fuer-lcd-displays

Bild: itwissen.info

Ultra HD Fernseher mit WCG ( wide color gamut ) soll OLED TVs Konkurrenz machen

Um den OLED Fernsehern in Sachen Farbwirkung ein wenig Konkurrenz machen zu können, setzt der taiwanische Display-Hersteller AU Optronics (AUO) in den kommenden Produktionsphasen auf Ultra HD TFT-LCD Panels mit wide color gamut. Wide color gamut stellt dabei eine Vergrößerung des Farbraums dar, womit neben einer Erhöhung der Sättigung auch brillantere Farben dargestellt werden können. Der Farbraum von LCD-Displays wird dabei durch die Hintergrundbeleuchtung bestimmt. AUO Vorsitzender KY Lee erwartet, dass WCG gute Chancen habe, gegen die OLED TV Panels konkurrieren zu können. Ferner vermeldete AUO President Paul Peng, dass bei der Produktionskapazität und der Materialien der WCG-Panels Fortschritte gemacht wurden.

Laut Industrie-Quellen wird AUO bereits im dritten Quartal dieses Jahres die Produktion dieser Panels aufnehmen. Neben Sony sollen auch Vizio und Insignia mit diesen wettbewerbsfähigen Panels beliefert werden. Die Quellen verrieten außerdem, dass auch Innolux sehr bald mit der Produktion von 4K-WCG-Panels beginnen möchte.

[via] [via]