Allem Anschein nach müssen wir Europäer doch noch länger als erwartet auf den OLED Fernseher aus dem Hause LG warten. Wie nämlich jetzt die Consumer Electronics Daily berichtet, hat das südkoreanische Unternehmen noch mit Produktionsproblemen zu kämpfen, die den Verkaufsstart nicht nur hierzulande verzögern werden. Nachdem der 55-Zöller im Februar auf die Reise zu den ersten südkoreanischen Kunden geschickt wurde, sollte der 55EM970V im März auch den US-Amerikanischen Bürgern für $12.000 zur Verfügung stehen.

Nach dem Release in den USA wären dann eigentlich wir an der Reihe gewesen. Auf der Pressekonferenz im März nannte man den Juni als Verkaufsstart in Deutschland. Wie „LG Electronics Senior Marketing Manager“ Paul Lee der Consumer Electronics Daily mitteilte, erwarte man jedoch Engpässe in Sachen OLED-Panels, weshalb der OLED TV vorerst nur in Südkorea und den USA verfügbar sein wird. Zudem verzögert sich der Release in den USA um mehrere Monate. Ein genaues Datum hierfür wurde nicht genannt. Lee versicherte aber eine Erscheinung in der zweiten Jahreshälfte 2013. Bis dahin sollen dann auch die Produktionsmängel ausgemerzt worden sein.

LG OLED TV 55 Zoll