Auf den ersten Blick sieht man dem neuen Stereo-Receiver AXR100D von Cambridge Audio nicht an, dass er das Flaggschiff einer Serie ist. Er wirkt eher schmalbrüstig und bieder, liefert aber zwei Mal hundert Watt Power an 8 Ohm Widerstand.

„Ausreichend Leistung, um auch größere Standlautsprecher anzutreiben und selbst größere Räume mit waschechtem HiFi-Sound zu erfüllen“, schreiben die zum Understatement neigenden Briten.

„Für nahezu jede Quelle“

Bass-Freunde könnten ihr Setup aufgrund des integrierten Subwoofer-Preouts bei Bedarf um einen externen aktiven Tieftöner ergänzen. Mit einem DAB+ Empfangsmodul an Bord, insgesamt vier analogen Eingängen auf der Rückseite (darunter ein MM-Phono-Eingang), einem AUX-Eingang auf der Vorderseite sowie zusätzlichen koaxialen und optischen Digitaleingängen lasse sich nahezu jede musikalische Quelle anzapfen.

„Der integrierte Bluetooth-Empfänger rundet das Komplettpaket ab und der Kopfhörerausgang ermöglicht den Genuss der eigenen Musiksammlung in vollen Zügen, ohne das Umfeld zu beschallen“, heißt es in der Pressemitteilung. Wenn man bedenkt, dass der Cambridge Audio AXR100D zum Preis von 590 Euro erhältlich ist, kommt man nicht umhin, dieser Aussage beizupflichten.