Neuesten Informationen zufolge scheint es mittlerweile klar zu sein, dass mit der Canon C300 Mark2 (oder Mark II) demnächst eine 4K-Version der C100 erscheinen wird. Auch wir schätzen es als recht realistisch ein, dass der C300-Nachfolger mit 4K-Modus erscheinen wird, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. Preislich soll man dabei wohl die Sony FS7 im Auge haben.

Orientiert sich Canon an der Konkurrenz?

Bislang hat sich Canon eigentlich nicht wirklich viel aus der Preisgestaltung der Konkurrenz gemacht und ist hier meist einen eigenen Weg gegangen. Da die Sony FS7 derzeit aber sehr gut ankommt, ist es laut Canon Rumors immerhin möglich, dass hier eine preisnahe Lösung angestrebt wird. Fraglich ist zudem, ob man auf 8 oder 10 Bit setzen wird. Mit Letzterem hat Canon eigentlich noch so gut wie keine Erfahrung.

Es scheint daher möglich, dass die Canon C300 Mark2 intern nur mit 8 Bit die 4K-Elemente aufzeichnet und wie bei der C500 auf einen externen RAW-Output gesetzt wird. Da die FS7 mit dem 10-Bit-Modus klare Kaufargumente besitzt, wird man unserer Meinung nach den Vergleich mit dieser scheuen und selbstbewusst auf einen Preis in der Nähe von 9.999 Euro setzen.

[slashcam]