Von Acer kommt nun eine neue Multimedia-Zentrale auf den Markt, die auf die wunderschöne Bezeichnung Revo One hört und als Mini-PC daherkommt. Die kompakten Abmessungen lassen das Gerät in jedes Wohnzimmer passen und dank 4K-Wiedergabe-Option ist es sogar zukunftssicher. Als vorinstalliertes OS kommt Microsofts Windows 8.1 in der 64-Bit-Variante zum Einsatz.

Acer stellt rechenstarke Multimedia-Zentrale vor

Je nachdem, wie man sich entscheidet, kommt der Acer Revo One mit Intel Celeron CPUs oder einem Intel Core i3-5005U bzw. mit einem Intel Core i5-5200U in die eigenen vier Wände. Die GPU basiert auf einem Intel HD Graphics 5500-Chipsatz und ist in allen Varianten gleich. Für den Speicherplatz sind drei Schächte vorhanden, die bis zu sechs Terabyte (insgesamt) aufnehmen können – Raid 0, 1 oder 5.

Für das interne Betriebssystem ist eine SSD mit 60 oder 120 GB vorhanden. Der Arbeitsspeicher ist mit 8 GB DDR3-RAM angegeben. UHD-Filme lassen sich hiermit problemlos ausgeben. Bei den Anschlüssen hat man auf USB 2.0 und USB 3.0, sowie DisplayPort und HDMI gesetzt. Netzwerkintern kommuniziert das Gerät entweder über die Rj-45-Buchse oder das WLAN-Modul im ac-Standard. Bluetooth 4.0 LE ist auch mit dabei.

Der 10.6 x 10.6 x 15.5 cm kleine Acer Revo One kommt im April in Schwarz und Weiß ab 399 Euro auf den Markt.

[videoaktiv]