Dell hat im Rahmen der CES 2016 neue Tablets vorgestellt und darunter auch das Dell Latitude 12 7000, welches als 2-in-1-Tablet mit Windows 10 und 4K-Display auf den Markt kommt. Alle Modelle sind auf den neuesten Stand gebracht und verfügen über Intel Core M CPUs. Das Latitude 12 7000 ist dabei als direkte Konkurrenz zum Surface Pro 4 gedacht. Die neue genaue Modellbezeichnung des Tablets lautet übrigens 7275. Das Gerät geht dabei in Richtung der Premium-Tablets.

Dell Latitude 12 7000 erscheint für 849 US-Dollar

Das Display des Dell Tablets misst 12.5 Zoll in der Diagonale und wirkt vom Design her recht kompakt. In der kleinsten Variante bietet das Dell Latitude 12 7000 einen Intel Core M3 und ein Full HD Display und startet bei 849 US-Dollar. Darf es etwas mehr sein, kann hochgegangen werden, bis zu einem Intel Core M7, 8 GB RAM, 512 GB Speicher und 4K-Display. Zudem sind verschiedene Tastaturen und weiteres Zubehör erhältlich.

In Sachen Anschlüssen bietet das Tablet zwei Thunderbolt 3 Ports mit USB Type C, sowie die üblichen Ports. Das Gewicht liegt bei ca. 725 Gramm und mit 7,62 mm fällt das Gerät nicht gerade sehr dick aus. Konkrete Laufzeiten werden nicht angegeben. In den USA sind die Modelle bereits in den Verkauf gegangen, wie es in Deutschland aussieht, ist noch unklar.

[Pressemitteilung]