Was bedeutet Ultra HD, UHD oder 4K? Was ist HDR und was bringt ein erweiterter Farbraum? Die Deutsche TV-Plattform startete zu Beginn der IFA ihr neues Informationsportal uhdr.de. Hier erfährt der Besucher Aufklärung über die wichtigsten Begriffe und Vorteile des Ultra-HD-Standards; und zwar in „verständlichem Deutsch“.

Andre Prahl, Vorstandsvorsitzender der Deutschen TV-Plattform: „Bis Ende Juni 2019 wurden in Deutschland kumuliert 11,9 Millionen Ultra HD-Fernseher verkauft. Dennoch ist der Bekanntheitsgrad von Ultra HD und HDR und der damit verbundenen Vorteile noch ausbaufähig“.

Wissenslücken werden ausgemerzt

Über das Informationsportal werde der Ratsuchende auf einfache Weise über die Vorzüge und technischen Hintergründe von Ultra HD und HDR aufgeklärt. Prahl: „Dabei bleiben wir gewohnt neutral und nicht-kommerziell und konzentrieren uns auf die Fakten.“

Welche Geräte „können“ HDR und welche HDR-Verfahren gibt es? Wissenslücken werden über eine Ultra HD-Geräteliste eliminiert. Die Datenbank umfasst derzeit über 1000 HDR-Geräte: Fernseher, Streaming-Geräte, Beamer, Ultra HD Blu-ray-Player, Media Receiver, Set-Top-Boxen und Konsolen. Zu jedem Gerät wird ausgewiesen, welche HDR-Verfahren jeweils unterstützt werden: HDR10, HLG, Dolby Vision oder HDR10+.

Was ist im Angebot?

Die Verfügbarkeit von Ultra HD-Inhalten steigt kontinuierlich. Was es wo zu sehen gibt erfahren Besucher der Website in einer umfassenden Übersicht zu „4K-Content“: alle UHD-Inhalte im Fernsehen, dazu Streaming- und Video-on-Demand-Angebote im Überblick. Abgerundet wird das Angebot mit einem News-Blog sowie weiterführenden Informationen für technisch interessierte Personen – etwa zu HDR, erweitertem Farbraum und der Produktion von Ultra HD-Inhalten.

Am IFA-Stand der Deutschen TV-Plattform im IFA NEXT (Halle 26A, Stand 203) dreht sich während der Messe in Berlin alles um aktuelle Standards und Formate für Mediennutzung und Entertainment.

8K Demo in „Wohnzimmer“

Mit Ultra HD-Inhalten von Astra, Deutsche Telekom, Dolby, Eutelsat, HD+, ProSiebenSat.1, RTL und Sky zeigt die Deutsche TV-Plattform einen Querschnitt des kontinuierlich steigenden Angebots von Ultra HD-Inhalten im Fernsehen. Abgerundet wird der Showcase mit einer 8K-Demo von Samsung. In einem „Wohnzimmer-3D-Sound-Kino“ können die Besucher des Stands Dolby Atmos-Sound und mit Dolby Vision ein Verfahren für dynamisches HDR erleben.

Heute und morgen finden dort jeweils um 13.30 Uhr und 15.30 Uhr kompakte Info-Sessions mit Experten zu UHD, HDR und 3D-Sound statt. Unter anderem erfahren Besucher, wie sie ohne größeren Aufwand zu Hause Heimkinoatmosphäre schaffen können.

Blick in die nahe Zukunft

Darüber hinaus demonstriert die Deutsche TV-Plattform ein innovatives 360 Grad-Seherlebnis über HbbTV, realisiert von Fraunhofer FOKUS und ZDF. Einen Blick in die nahe Zukunft der Videokompression ermöglicht ein Showcase des sogenannten „Versatile Video Coding“ des Fraunhofer HHI. Das neue Verfahren soll perspektivisch HEVC ablösen und eine rund 50 Prozent bessere Kompressionsleistung erzielen.