Laut neuesten Gerüchten rund um das Galaxy Note 3 von Samsung, soll das Smartphone in Sachen Hardware-Ausstattung eine neue Ära einläuten. Zugegeben, die technischen Spezifikationen klingen ein bisschen überladen und wirken wie von einem Wunschzettel abgeschrieben.

Laut dem Import-Export Bulletin Board (imexbb.com – Der Link ist scheinbar nicht mehr vorhanden, einige Specs stehen aber noch im Title) soll das Smartphone über ein 6,3 Zoll großes IPS-Display verfügen, wobei die angegebene Auflösung von 3840 x 2160 Pixel und die Pixeldichte von 734ppi etwas unglaubwürdig erscheint. In Sachen Ultra HD Fernseher hatte sich Samsung im Vergleich zur Konkurrenz bisher etwas bedeckter gehalten. Sollte es dem südkoreanischen Unternehmen also wirklich gelingen, das erste Phablet mit Ultra HD Auflösung auf dem Markt zu etablieren? Wie unsere treuen Leser bereits wissen, haben die Display-Hersteller auch noch bei der Produktion der 4K-Panels mit Problemen zu kämpfen. Weiterhin werden die bisher rar verfügbaren Inhalte kritisiert, die letztendlich benötigt werden, um den  4K-Fernsehern zum Durchbruch zu verhelfen. Zweifelsohne wäre ein solches Display ein Mehrwert für die Smartphone-Welt, in Sachen 4K-Content herrscht hier aber ebenso Flaute wie auf dem TV-Markt.

Neben dem Betriebssystem Android 5.0 Key Lime Pie, das bis dato noch nicht einmal von Google selbst verwendet wird, lässt uns vor allem der angegebene Preis von nur $329 an den Spezifikationen des Galaxy Note 3 zweifeln. Auch die weiteren technischen Daten lassen die Meldung eher nach einem verspäteten Aprilscherz aussehen. So soll das Note 3 zusätzlich mit einem Cortex A15 Quad-Core-CPU mit 2,5 GHz und einer Mali-400MP-GPU ausgestattet sein. Der Arbeitsspeicher ist dabei mit sensationellen 4GB RAM angegeben. Zusätzlich sollen 128 GB interner Speicher zur Verfügung stehen, welcher problemlos via mircroSD erweitert werden kann.

Aufgrund der schon erwähnten Rarität der 4K-Inhalte wird den Gerüchten zufolge eine Kamera mit an Board sein, mit der man seinen eigenen Ultra HD Content erstellen kann. So lassen sich mit der Hauptkamera, die an der Rückseite des Note 3 angebracht ist, Ultra-HD-Videos erstellen. Die Frontkamera bringt es dabei nur auf Full-HD. Zu den weiteren Features sollen LTE, WLAN, Bluetooth 5.1, DLNA, sowie Sprachsteuerung und Eye-Tracking gehören.

Was sagt ihr zu den technischen Details? Realität oder Wunschvorstellung?

[via]