Eine „Neudefinition der Grenzen audiophilen Klangs“ verspricht Sennheisers neuer High-End-Kopfhörer HD 820. Der geschlossene, dynamische Stereokopfhörer, der auf der CES 2018 vorgestellt wurde, wird in ersten Tests in der Tat für seinen verblüffend transparentem Klang gelobt.

Seine Schallwandler-Abdeckung aus Glas reduziert nach Hersteller-Angaben Resonanzen auf ein Minimum und sorgt für ein realistisches, natürliches Klangbild. Solch nobles Outfit lässt gewisse Rückschlüsse auf den Preis zu – wer den HD 820 sein Eigen nennen will, muss noch bis Frühsommer warten und dann 2399 Euro hinblättern.

„Geschlossen“ neu definiert

Bereits seit mehr als 70 Jahren setzt Sennheiser immer wieder höhere Standards. Das neue Flaggschiff soll klangliche Grenzen geschlossener Kopfhörer neu definieren. „Ob unterwegs, bei der Arbeit oder zu Hause: audiophile Musikfans wollen beim Klang keine Kompromisse eingehen“, sagt Axel Grell, Portfolio Management Consumer bei Sennheiser.

„Üblicherweise werden High-End-Kopfhörer in offener Bauweise designt. Damit sind sie jedoch nicht für jede Nutzungsumgebung geeignet. Mit dem HD 820 stellen wir einen echten High-End-Hörer vor, der diese Grenze aufhebt: er bietet außergewöhnlichen Klang und schirmt Außengeräusche durch seine geschlossene Bauweise ab“.

Eine neue Referenz

In seiner Klasse sei der HD 820 eine neue Referenz. Ermöglicht werde diese Leistungsfähigkeit durch eine Innovation: die Ring-Radiator-Wandler werden von einem speziellen Glascover abgedeckt. Die gewölbte, zum Patent angemeldete Abdeckung aus so genanntem Gorilla Glass reflektiere die Schallwellen von der Rückseite des Wandlers auf zwei Absorberkammern.

Dadurch würden Resonanzen auf ein Minimum reduziert. Der Kopfhörer hat einen robusten Bügel aus Metall mit einem Dämpfungselement an der Innenseite, silberplattierte OFC-Kabel und vergoldete Stecker. Die handgefertigten Ohrmuscheln sind mit allergikergeeignetem Kunstleder und Mikrofaser verkleidet und schirmen Umgebungsgeräusche angeblich optimal ab.

Perfekte Ergänzung verdoppelt den Preis

Sennheisers Kopfhörerverstärker HDV 820 wird als perfekte Ergänzung empfohlen. Allerdings verdoppeln sich dann die Anschaffungskosten, denn er ist genauso teuer wie der Headphone selbst. Mit seiner vollsymmetrischen Signalverarbeitung und einem extrem niedrigen Klirrfaktor erreicht der Amp nach Angaben von Sennheiser mit jeder Audioquelle ein unverfälschtes, natürliches Hörerlebnis.

Dem HD 820 liegt ein symmetrisches, auf die Impedanz des Verstärkers abgestimmtes Kabel bei, mit dem das Potential dieses audiophilen Duos voll ausgespielt werden kann. Sowohl der HD 820 als auch der HDV 820 verfügen über Pentaconn-Verbindungen – der neue Standard für symmetrische Audioausgänge. Der extrem niedrige Kontaktwiderstand ermöglicht eine verzerrungsfreie Signalübertragung.