Lasst uns etwas „schallplatteln“, hochverehrte Leser! Wie wir alle wissen, wird die legendäre OC9-Tonabnehmerserie von Audio-Technica sowohl von anspruchsvollen Vinylhörern als auch von professionellen Kritikern wegen ihrer musikalischen Transparenz, ihres Klangausdrucks und ihrer präzisen Konstruktion geschätzt.

Die Japaner entwickeln und produzieren seit 1962 handgefertigte Tonabnehmer – nun stellen sie die vierte Generation ihrer Flaggschiffe vor. Als Weiterentwicklung einer Erfolgsformel verfügt jedes neue Modell über eine Dual-Moving-Coil-Struktur, die es ermöglicht, Audioinformationen punktgenau in den linken und rechten Kanal zu trennen, wodurch ein präzises Stereobild und ein breiter Frequenzgang erreicht werden.

Der Chef ist begeistert

Yousuke Koizumi – nennen wir ihn jetzt einfach mal Chef -, ist stolz wie Bolle: „Als die erste Generation 1987 auf den Markt kam, war dies eine innovative Ergänzung für den Tonabnehmermarkt, da wir einen einzigartigen technischen Prozess mit sorgfältig ausgewählten Materialien kombiniert haben.

Als leitender Ingenieur für Tonabnehmer bei Audio-Technica glaube ich, dass die neue Serie AT-OC9X den Höhepunkt unserer über 50-jährigen Erfahrung bei der Entwicklung modernster Materialien zur Verbesserung des Vinyl-Hörerlebnisses darstellt.“

Zwei Schrauben genügen

Die Konstruktion der Tonabnehmerserie wurde mit Nadelträgern aus Aluminium oder Bor optimiert. Beide Materialien wählte man, um unerwünschte Vibrationen zu minimieren und Resonanzen zu reduzieren. Die Modelle Shibata, Mikrolinear und Special Line Contact verfügen über einen Neodymmagneten.

Gewindebohrungen im Gehäuse des AT-OC9X ermöglichen die Montage mit nur zwei Schrauben an einer Headshell oder einem integrierten Tonarm. Zusätzlich hat Audio-Technica eine neue Serie von AT-LH-Headshells auf den Markt gebracht, die mit den neuen Tonabnehmern kombiniert werden können.

Drei Gewichtsklassen

Diese in den Gewichtsstufen leicht, mittelschwer und (kein Scheiß:) schwerer erhältlichen Aluminium-Headshells sind so konzipiert, dass sie Vibrationen reduzieren und sich gleichzeitig an die Anforderungen des Tonarms anpassen. Alle Headshells wurden mit Kabeln aus sauerstofffreiem Kupfer (Oxygen Free Copper; OCF) ausgestattet, die für eine verbesserte Audioübertragung sorgen.

Die neuen Audio-Technica Tonabnehmer und die Headshell-Serie AT-LH sind ab Juni verfügbar. Nachfolgend die Preise:

  • AT-OC9XEB mit gefasster elliptischer Nadel: 239 Euro
  • AT-OC9XEN mit nackter elliptischer Nadel: 339 Euro
  • AT-OC9XML mit MicroLine-Nadel: 549 Euro
  • AT-OC9XSH mit Shibata-Nadel: 649 Euro
  • AT-OC9XSL mit Special Line Contact: 749 Euro
  • Die Headshells kosten in allen Gewichtsklassen 89 Euro