Da war doch schon mal was, oder? Mancher Fan der Unterhaltungselektronik erinnert sich an Infos oder kurze Videos von der CES 2018 in Las Vegas, in denen sich alles um einen absolut revolutionären „Zukunfts-Fernseher“ drehte. Ein OLED-Modell war es – genau! Aber halt eben nicht irgendeins, sondern ein Spektatkuläres. Eines, das selbst manchen Experten dazu bewegte, kritisch die Stirnfalten zu runzeln und ungläubig den Kopf zu schütteln.

Im ausgeschalteten Zustand erschien der rätselhafte Panasonic OLED Bildschirm wie eine Vitrine – aus Holz gefertigt mit einer eingelassenen Glasscheibe. Eingeschaltet lieferte das Display dann auf auf mirakulöse Art und Weise eindrucksvolle Bilder in lebhaften Farben.

Wieder „nur“ ein Prototyp!

Und jetzt gibt es das wirklich? Um es präzise auszudrücken: Im Prinzip beinahe. Panasonic zeigte jüngst auf dem Salone Internazionale del Mobile 2019 – der weltweit größten und renommiertesten Messe für Möbel und Lifestyle in Mailand – seinen neuen, transparenten OLED Bildschirm.

Ja wo isser denn? Die Gegenstände im Rahmen befinden sich hinter der „Glasscheibe“ im Holzrahmen.

Der Prototyp besteht aus Holz, Metall, Glas und tonnenweise High-Tech. Alle alchemistischen Hexereien sind geschickt im bieder wirkenden Holzrahmen verborgen, der gleichzeitig als Ständer für das Gerät dient. Ein Beleuchtungselement, das die Erscheinung des Gehäuses zusätzlich elegant unterstreicht, ist ebenfalls unauffällig im Rahmen untergebracht. Elefantös!

Gemeinsames Forschungsprojekt

Das Konzept hinter dem Display ist das Ergebnis eines gemeinsamen Forschungsprojekts von Panasonic und der Schweizer Möbelmanufaktur Vitra. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung von Ideen, wie Technologie nahtlos in unsere Lebenswelten integriert werden kann. Der transparente OLED Bildschirm ist das erste Resultat dieser Kooperation.

Entworfen wurde das Konzept vom skandinavischen Designer Daniel Rybakken und Panasonic Design Kyoto. Mit dem Prototypen unterstreicht Panasonic eigenen Angaben zufolge erneut seine Innovationsstärke im Displaybereich, nachdem das Unternehmen mit transparenter Display-Technologie für Aufsehen gesorgt hat.

„Die nächste Evolutionsstufe“

„Mit unserer revolutionären OLED Technologie sind wir dabei, die nächste Evolutionsstufe des Fernsehers einzuläuten,“ behauptet Michael Langbehn, Head of PR, Media und Sponsoring bei Panasonic Deutschland. „Wir haben den Fernseher schon von Anfang an als Designelement im Wohnraum verstanden und waren stolz, eines der Resultate unserer Forschung so eindrucksvoll auf der Salone del Mobile präsentieren zu können.“

Konkrete Pläne, das Produkt auf den Markt zu bringen, existieren aktuell leider immer noch nicht. Derzeit evaluiere Panasonic das Feedback auf das Konzept und analysiere Marktnachfrage und -bedarf.