Die IFA 2015 in Berlin wird auch im aktuellen Jahr wieder zahlreiche Neuerungen mit sich bringen, die einen Besuch nicht nur interessant, sondern zur Pflicht für jeden technikbegeisterten Menschen machen. Neben nützlichen Gadgets, Haushaltsgeräten und Technik im Allgemeinen werden wir auch jede Menge 4K TVs, Monitore, Player, AV-Receiver und Co. sehen. In diesem Bericht wollen wir einen kleinen Ausblick auf das anstehende Event geben und zeigen, auf was sich gefreut werden darf.

4K Fernseher im neuen Design so weit das Auge reicht

Für uns mit am interessantesten sind natürlich die vielen 4K-Fernseher mit Ultra-HD-Auflösung, die auf der IFA 2015 zu sehen sein werden. Seit gut drei Jahren ist der neue Auflösungs-Standard bereits ein Thema, wobei man es erst seit der IFA 2014 wirklich geschafft hat, die Masse auf das Thema aufmerksam zu machen. Hersteller, wie Sony, Samsung, LG oder Panasonic bringen in einem sehr schnellen Tempo neue Geräte auf den Markt und werden sich auch auf der IFA präsentieren. Der Samsung UE40S9 dürfte beispielsweise auch mit dabei sein.

In diesem Jahr dürfte sich alles um flache 4K-Fernseher und Curved Modelle mit HDR und HDCP Support drehen. Bei Samsung ist es zum Beispiel die S8505C Modellreihe mit gebogenem Display, die man uns noch schuldig bleibt. Aber auch die Preise sollten im Vergleich zum Vorjahr noch einmal ein wenig gefallen sein. Immerhin soll es der Markt laut Futuresource Consulting in diesem Jahr auf 30 Millionen verkaufte 4K TVs weltweit bringen.

Neue 4K-Fernseher in Sicht

Neue 4K-Fernseher in Sicht

Hinzugefügt werden kann hier noch, dass in diesem Jahr auch die Budget-Hersteller drastisch aufgeholt haben. Haier, Hisense, Sharp, Philips, TCL, Loewe, Medion und ChangHong haben eigene Geräte vorgestellt und wollen günstigen Preis und gute Leistung in einem bieten. Toshiba dagegen wird wohl auf dem Showfloor fehlen.

4K Blu-ray Player und Discs als Highlights der Messe

Ein weiteres Highlight der diesjährigen IFA in Berlin sind die 4K Blu-ray Player und Discs, die im Laufe des Jahres immer weiter spezifiziert wurden. Bislang fehlt es hier nämlich noch an Hardware. Zwar stellte Panasonic erst kürzlich die beiden Blu-ray Disc-Recorder DMR-BST950 und DMR-BCT950 vor, doch handelt es sich hier nur um Player mit 4K-Upscaling-Feature. Die 4K Blu-ray und passende Player werden bis Ende des Jahres erwartet und bringen endlich den 4K-Content ins heimische Wohnzimmer.

Ausgestattet sein werden die Geräte mit neuesten Features und Technologien, wie beispielsweise HDR (High Dynamic Range), Dolby Atmos, DTS:X und Auro 3D. Inhalte werden mit 60 Bildern pro Sekunde darstellbar sein und Bilder, die über den Farbraum BT.709 hinausgehen, können mit der 4K Blu-ray problemlos gezeigt werden. Der Markt wird am Anfang zwar nicht direkt mit 4K Blu-rays überschwemmt werden, doch nach kurzer Zeit ist auch hier mit ordentlich Content zu rechnen.

Apropos 4K-Content: Auf der IFA 2015 werden die ersten 4K-Sender an den Start gehen, wie pearl.tv. Hierbei handelt es sich um einen 4K-Verkaufssender. Aber auch HD+ will endlich sein 4K-Angebot vorstellen, welches wenig später an den Start gehen soll. Mit den Ultra HD Sat-Receivern wird der Empfang dann auch für Fernseher ohne DVB-S2 und HEVC Support möglich sein.

Ultra HD Sat-Receiver für den Empfang

Ultra HD Sat-Receiver für den Empfang

4K Monitore, 4K Kameras, Camcorder und der Rest

Zu guter Letzt werden wir auch beiden 4K Monitoren, Camcordern und Kameras neue Modelle zu sehen bekommen. Die Preise werden fallen und die beliebte Größe von 27/28 Zoll wird schon ab 380 Euro bedient werden können. Die größeren 4K Monitore sollten dagegen weiterhin etwas teurer bleiben. AMD FreeSync wird häufiger zu sehen sein und wir können mit den neuesten 4K-Grafikkarten rechnen. Smartphones und Tablets mit 4K-Unterstützung, sowie neue 4K-Kameras und Actioncams, wie die GoPro Hero 4, Sony FDR-X1000 oder Panasonics HX-A500 werden auch zu sehen sein.

Wir werden natürlich auch in diesem Jahr über alles berichten, was auf der IFA stattfindet. Wir freuen uns bereits jetzt!