Erst vor kurzem berichteten wir darüber, dass mit iMovie 10.1 die 4K-Videobearbeitung auf Macs ermöglicht wurde. Nun hat auch die iPad Air 2 App von iMovie ein Update erhalten, welches den 4K Support mit sich bringt. Wie schon auf den Mac-Geräten soll das Softwareupdate die Erstellung und Bearbeitung von 4K-Videos ermöglichen – dieses Mal eben nur für das iPad Air 2.

Apple bringt iMovie 2.2.1 für iOS in den Store

In der Nacht von gestern auf heute hat US-Konzern Apple seine iOS App iMovie auf die Version 2.2.1 aktualisiert und unter anderem eine 4K-Unterstützung integriert. Zuvor erhielt die App bereits ein Update für das iPhone 6S und die Macs, um auf beiden Geräten die Bearbeitung und Erstellung von 4K-Content zu ermöglichen. In den Release-Notes äußert man sich wie folgt:

  • Auf dem iPad Air 2 mit iOS 9.1 Filme mit 4K-Auflösung erstellen und bereitstellen
  • Behebt ein Problem, durch das Benutzer in manchen Sprachen keine neuen Trailer erstellen konnten
  • Behebt Probleme beim Import und Entfernen von Projekten aus iCloud Drive
  • Behebt Probleme mit der Oberfläche, die in manchen linksläufigen Sprachen auftreten konnten
  • Behebt Probleme mit der Oberfläche, die in der iMovie-Erweiterung für „Fotos“ auftreten konnten
  • Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen

iMovie 2.2.1 ist 647MB groß, verlangt nach iOS 9.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch  vor.

[macerkopf]