Keine Angst, die Überschrift ist nicht mit Fehlern behaftet! Wir sprechen tatsächlich von 8K, also von einer Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixeln. Genau in dieser atemberaubenden Auflösung soll nämlich der Karneval in Rio in einer brasilianisch-japanischen Kooperation aufgenommen werden. Schon jetzt können wir uns leibhaftig vorstellen, wie man sich beim Betrachten dieser Bilder direkt inmitten der Samba-tanzenden Schönheiten unterhalb des Zuckerhutes ausgelassen feiernd fühlt. Bei diesen Aufzeichnungen handelt es sich um einen ersten Test in Brasilien in Sachen 8K, also der vierfachen Auflösung von Ultra HD, beziehungsweise der 16fachen von Full HD, was selbst heute manch ein deutscher Sender nicht zustande bringt.

Mit der Test-Aufzeichnung in Sachen 8K wollen die brasilianischen Macher noch mehr über die Technologie selbst erfahren. Dabei steht NHK aus Japan federführend für die Tests in Brasilien. Denn im Land der aufgehenden Sonne ist man schon einen Schritt weiter als bei den Tests zum „regulären“ Ultra HD. Hier wird schon fleißig an Ultra HD 8K gewerkelt. Zu diesem Test schickt NHK 17 Ingenieure sowie sechs Tonnen schwere Ausrüstung zum Karneval in Rio – schließlich gehören Ultra HD 8K Kameras und sonstiges derartiges Equipment noch nicht zur Standardausrüstung von TV Sendern. Dabei ist der Karneval in Rio natürlich bewusst ausgewählt worden. Wer einmal die farbenprächtige Show in Brasilien gesehen hat, dem dürfte dies schnell klar werden.

Nicht ausgeschlossen scheint natürlich auch, dass NHK sowie der einheimische Sender TV Globo ihre Partnerschaft über den Karneval hinweg aufrecht erhalten, so dass sich die Menschen in Brasilien sicherlich über noch mehr Ultra HD Content freuen dürfen. Aus heutiger Sicht ist 8K natürlich noch vollkommen unvorstellbar, doch schon in wenigen Jahren dürfte es anders aussehen, wenn die notwendigen Fernseher dafür dann kein Vermögen mehr kosten dürften, sorgen doch die 4K Ultra HD Geräte in den kommenden Jahren für den Durchbruch.

[via] [Bild]