Das Koreanische Unternehmen KT Skylife hat erste Test mit Ultra HD Übertragungen via Satellit erfolgreich abgeschlossen. Wie das Unternehmen bekannt gegeben hat plant man den Start eines Ultra HD Pilot-Senders für seine Kunden im kommenden Jahr, 2015 soll dieser dann auch kommerzialisiert werden.

Das Signal verwendet den von uns bereits vorgestellten H.265 (HEVC) Codec, welcher die benötigte Datenmenge reduziert und die Übertragung somit erst ermöglicht.

Inhalte und Endgeräte werden entscheidend sein

Geschäftsführer von KT Skylife, Moon Jae-chul, erklärte, dass sowohl die Anzahl der beim Endkunden bis 2015 vorhanden Ultra HD Fernseher, sowie die Verbreitung von entsprechenden 4K-Inhalten weiter vorangetrieben werden müsse.

Er forderte zudem die koreanische Regierung auf, notwendige Gesetzesänderungen zügig auf den Weg zu bringen, um den Fortschritt in Sachen Ultra HD nicht unnötig zu verlangsamen. Andernfalls könnte Korea seine Vorreiterrolle z.B. an Japan verlieren, die unter anderem die Übertragung der Fußball WM 2014 in Ultra HD planen.

[via koreatimes]