Der 8K-Markt ist noch relativ klein, was insbesondere an der mangelnden Verfügbarkeit von preisgünstigen 8K-Fernsehern sowie passenden 8K-Inhalten liegen dürfte. Wer sich nach einem preisgünstigen 8K-TV sehnt, der sollte seinen Blick vom LG DVLED 8K abwenden, der Teil des LG Direct View LED Extreme Home Cinema ist – so eingängig der Name, so gering der Preis.

LG DVLED 8K: 325 Zoll im Wohnzimmer

Denn für das gesamte Setup in bester Ausstattung werden inoffiziellen Informationen zufolge rund 1,7 Millionen US-Dollar fällig, wofür aber auch einiges geboten wird: Ein gewaltiges Heimkino, das mit Top-Ausstattung und einem gewaltigen Display aufwarten kann. Immerhin ist der verfügbare 8K-Fernseher stolze 325 Zoll groß, damit vermutlich größer als so manches Badezimmer (bezogen auf die Fläche).

Neben diesem Top-Modell gibt es auch noch weitere Varianten, sowohl mit Full-HD- als auch 4K-Auflösung. Auch beim 4K-Modell sind bis zu 325 Zoll möglich, mindestens aber 163 Zoll. Wer sich für ein 1080p-Modell entscheidet, der darf Größen zwischen 81 und 215 Zoll auswählen. Im Folgenden sind ein paar Bilder der einzelnen Setups zu sehen:

Technische Spezifikationen und Preis

Markenzeichen der neuen Serie ist das DVLED-Display, das Direct View LED. Mit dieser neuen Technik verspricht sich LG Zugewinne im Bereich der Helligkeit und des Kontrastverhältnisses gegenüber normalen LED-Displays. Jeweils enthalten ist auch ein LG Controller mit WebOS zur passenden Steuerung – eine 5-Jahres-Garantie gibt es ebenfalls.

Wer sich für das Ganze interessiert, der kann eine Kontaktanfrage an LG senden, um sich dann mit einer Konfiguration und ausgezeichnetem Support ausstatten zu lassen. Für das perfekte Heimkinoerlebnis dürfte noch ein entsprechendes Soundsystem vonnöten sein, das bei einem Budget im siebenstelligen Bereich aber kein Problem darstellen sollte.

[Quelle: LG via Slashgear, CNET] – [Beitragsbild, Bilder im Artikel: LG]