Während die US-Amerikaner so langsam der Auslieferung des Curved OLED TVs von LG entgegenfiebern, müssen sich die Fans des flachen OLED Fernsehers wohl noch eine ganze Weile gedulden. Wie nämlich LG Spokesman Ken Hong CNET mitteilte, wird die flache Variante des langersehnten OLED-Fernsehers vorerst oder eventuell sogar gar nicht nicht in den USA Einzug finden.

Oft angekündigt und noch öfter hinausgezögert

Nachdem der 55-Zöller im Februar auf die Reise zu den ersten südkoreanischen Kunden geschickt wurde, sollte der 55EM970V im März auch den US-Amerikanischen Bürgern für $12.000 zur Verfügung stehen. Aus diesem Release-Termin wurde jedoch aufgrund von Engpässen in Sachen OLED-Panels nichts, weshalb der OLED TV vorerst nur exklusiv den Südkoreanern zur Verfügung stand und eine Erscheinung in den USA und auch hier in Europa um mehrere Monate nach hinten verlegt wurde. Paul Lee, LG Electronics Senior Marketing Manager, versicherte im April 2013 den Verkaufsstart des OLED TVs in der zweiten Jahreshälfte dieses Jahres – bis dahin hätte man dann auch die Produktionsmängel weitestgehend ausgemerzt. Während wir Europäer also theoretisch bald beide Modellen in unseren Wohnzimmern oder auch Schlafzimmern begrüßen dürfen werden die Amis „nur“ mit dem gebogenen Modell ( 55EA9800 ) abgespeist. Damit will man sich laut Hong von anderen Fernsehern abheben. Zudem kann hier auch der Verkaufspreis aufgrund des futuristischen Designs höher veranschlagt werden als bei herkömmlichen Modellen, da es bis auf Samsung, dessen Curved OLED TV ebenfalls in den Startlöchern steht, zur Zeit noch keine Konkurrenz in diesem Bereich gibt.

LG 55EM9700 OLED TV

LG 55EM9700 OLED TV (flach)

Beim Verkauf kommt es nicht nur auf die Hardware an

Hong wies außerdem darauf hin, dass es in der frühen Phase der OLED-Modelle und der daraus resultierenden hohen Preise ein schlagfertigeres Verkaufsargument als nur die inneren Werte, sprich die Hardware, bedarf. “ Mit dem gebogenen OLED TV kann man sich ein IMAX-Kino in’s Wohnzimmer holen „. Ob der abgesagte Release des 55EM9700 tatsächlich nur auf einer Marketing-Strategie basiert oder ob man sich der Produktion des gebogenen Modells energischer widmet ist fraglich. Zumindest scheint man dem „Curved“ aber eine bessere Verkaufschance einzuräumen, wenngleich Interessenten des “ flachen “ Modells dabei, zumindest in den USA, auf der Strecke bleiben.

[via CNET]