Maxdome Geschäftsführer Andreas Heyden gab in einem Interview bekannt, dass man in Zukunft auch 4K Inhalte anbieten wolle. Das Projekt soll Bestandteil eines zukunftsorientierten Geschäftsplanes sein.

Maxdome Geschäftsführer Heyden verriet einige Details über ein neues Projekt gegenüber video-magazin.de. In einem Interview verriet er, dass die Onlinevideothek bald auch 4K Filme und Serien anbieten könnte.

“Auch das Thema 4K auf den neuen UHD-Fernsehern tragen wir vor uns her, das wird definitiv kommen.“

Neben Ultra HD arbeite Maxdome aber auch daran Filmneuheiten zukünftig mit 5.1-Ton herauszugeben. Bild- und Tonqualität soll also auf höchstem Niveau beim Zuschauer ankommen.

Und auch anderweitig will Maxdome seine Position am Markt stärken. Jüngst wurde eine Kooperation mit Samsung bekannt gegeben, die als Ziel “faszinierendes Video-Streaming in brillanter UHD-Qualität” habe. TV-Hersteller und Video-on-Demand-Dienstleister als gegenseitige Unterstützer also.

Zudem prophezeie Maxdome der Konkurrenz von Netflix kein leichtes Spiel in Deutschland und Frankreich. Die amerikanische Urmutter der Video-on-Demand-Dienstleister werde auf viele Probleme am europäischen Markt stoßen. Größte Hürde sei hierbei die Umstellung der Angebote von Netflix auf deutsche und französische Sprache. Denn beide Länder seien noch immer an Filme in ihrer Muttersprache gewöhnt.

[Video-Magazin via 4KFilme]