„Mit der kompakten nuBox 325 Jubilee und der großen nuBox 425 Jubilee legt der HiFi-Hersteller aus Schwäbisch Gmünd zwei limitierte Sondermodelle auf, welche die Stärken der legendären nuBox-Lautsprecherserie in sich vereinen“, lautet die Botschaft aus dem Schwabenland.

Mitte 1994 brachte die Nubert Speaker Factory mit zwei Kompaktmodellen und drei Standausführungen die ersten Vertreter jener Boxenbaureihe auf den Markt, die zum Dauerbrenner werden sollten. Die nuBox-Familie war geboren.

Prädikat: gut und günstig

In den folgenden 25 Jahren erwarb sich die seither mehrfach weiter entwickelte, ausgebaute und in vier Generationen aufgelegte Serie einen glänzenden Ruf: gute und günstige Lautsprecher für viele Ansprüche und Anwendungen. Das hat sich nicht geändert: die Kompaktbox kostet 225 Euro, für den Standlautsprecher muss man 375 Euro hinlegen.

Viele Musik- und Filmfans fanden mit Modellen aus dieser Baureihe den Einstieg in die faszinierenden Welten von HiFi und Heimkino. In zahlreichen Tests wurde nuBox-Lautsprechern immer wieder ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und herausragende klangliche Eigenschaften attestiert.

Konzentration auf das Wesentliche

Diese Maxime repräsentieren nun in besonderem Maße die beiden Sondermodelle nuBox 325 Jubilee und nuBox 425 Jubilee, die Nubert zum 25. Geburtstag der Baureihe jetzt auf den Markt bringt. Beide bieten fortschrittliche Technik zum verlockenden Preis.

Dieses Kunststück gelang dem Nubert Entwicklerteam eigenen Angaben zufolge durch konsequente Konzentration auf das klanglich Wesentliche bei gleichzeitigem Einsatz bewährter, aber günstiger Fertigungsmethoden und Materialien.

Folien statt Hochglanzlack

Während beispielsweise die Front beider Lautsprecher seidenmatt lackiert ist, weisen die übrigen Gehäuseseiten eine hochwertige Folienbeschichtung auf. Auch wurden Sonderausstattungsmerkmale wie Klangwahlschalter und Bi-Wiring-Terminals eingespart. Dafür punkten die Zwei-Wege-nuBox 325 und ihre große Schwester 425 Jubilee mit Hochleistungschassis und ausgefeilten Frequenzweichen.

Nicht nur akustisch, sondern auch optisch fallen die Lautsprecher auf. Die Sondermodelle sind in vier Farbkombinationen verfügbar. Der Korpus ist bei allen Varianten in einem kräftigen Graphitton ausgeführt, während die Vorderseite wahlweise in den Farben Honey (Honiggelb), Mint (Mintgrün), Coral (Korallenrot) oder ebenfalls in Graphit lackiert ist. Mithilfe der abnehmbaren, magnetisch haftenden Abdeckung aus Akustikstoff in meliertem Grau lässt sich ein zusätzlicher Farbakzent setzen.