Gerade erst haben wir über die 4K-Pläne von Netflix berichtet, da können wir bereits weitere Informationen zu dem Onlinedienst veröffentlicht. Das amerikanische Technik-Portal testgarage.com hat in Zusammenarbeit mit dem talentierten Designer Martin Hajek ein Konzept für eine 4K Streaming-Box designt, welches als Highlight auch eine Fernbedienung zeigt.

Hajek ist für seine Konzept-Designs bekannt

Wer sich regelmäßig in der Technik-Branche der Smartphones, Tablets und Co. herumtreibt, dem dürfte der Designer Martin Hajek bereits ein Begriff sein. So versucht sich dieser des Öfteren an noch nicht vorgestellten Produkten, wie zuletzt dem Apple 4K Fernseher. Dieses Mal ist es die 4K Streaming-Box von Netflix. An sich wird sich Netflix eher nicht in das Hardware-Business wagen, aber ein Produkt von einem Drittanbieter wäre möglich.10-f3442432c35051f9

Auf diese Weise könnten auch Fernseher ohne Smart TV auf Netflix zugreifen. Laut Hajeks Entwürfen handelt es sich um eine kleine Box mit ca. 10 cm Seitenlänge und 2.5 cm Höhe. Das Design Box orientiert sich am Logo von Netflix. LEDs an der Unterseite geben Auskunft über den Betriebszustand und ein Loch in der Mitte ist als Ablage für die Fernbedienung gedacht. Es werden HDMI 2.0, USB Type-C und ein Gigabit-Netzwerkanschluss unterstützt.

Die Fernbedienung, die aus Aluminium mit integriertem Display gefertigt ist, kann zudem auch als Flaschenöffner benutzt werden. Das Display ist trotz der geringen Größe als Touchscreen ausgelegt. Weiter wird mit Stimmenerkennung gearbeitet, mit Hilfe derer der Nutzer erkannt und die Online-Oberfläche gesteuert werden kann.

[4kfilme]