Die Zeiten, in denen man – um seine Lieblingsmusik zu genießen – auf CDs, Schallplatten, Cassetten oder gar Tonbänder zurückgreifen musste, sind längst vorbei. Selbst wer es als audiophiler Gourmet heutzutage leicht und unkompliziert angehen will, kommt am Streaming nicht mehr vorbei.

Bei Magnat weiß man das natürlich schon längst und schickt aus diesem Grund den nagelneuen High-End-Streamer MMS 730 auf den Markt, der auch als perfekte Ergänzung „ausgewachsener“ HiFi- und High-End-Anlagen bezeichnet werden kann.

Eine App für alle Gelegenheiten

Das 599 Euro teure Gerät hat serienmäßig Spotify an Bord, akzeptiert aber natürlich auch die üblichen Verdächtigen Tidal, Quobuz & Co. Mit der Magnat Streaming-App, die gleichzeitig für unzählige Internet-Radiostationen zuständig ist, geht das ruckzuck vonstatten.

Apropos Radio: Sender werden als traditionelle UKW-Quellen aus dem Äther gefischt, der DAB+ Tuner kümmert sich um die Bereitstellung des kontinuierlich wachsenden digitalen Angebotes. Selbstverständlich gibt es Bluetooth – und zwar in der qualitativ hochwertigsten Variante aptX HD.

Von MP3 bis Flac

Wer komprimierte MP3-Inhalte verschmäht und entsprechendes Wiedergabe-Equipment zur Verfügung hat, kann hoch aufgelöste Hi-Res-Dateien streamen.

Musik-Files mit Auflösungen bis zu 192 kHz und 24 Bit lassen sich sowohl über den Ethernet-Anschluss wie auch drahtlos via WLAN abspielen. Am USB-Port können Medien mit bis zu 8 GB Kapazität angeschlossen werden.

High-End-DAC Wandler von Wolfson

Herz des Magnat MMS 730 ist ein High-End-DAC (Digital/Analog-Wandler) von Wolfson. Umhüllt und geschützt von einem hochwertigen Vollmetallgehäuse mit massiver, gebürsteter Alufront.

Mit seiner Gehäusebreite von 433 Millimetern passt der Streamer perfekt zu anderen Hi-Fi-Komponenten „klassischer“ Bauart. Aufgrund seiner analogen und digitalen (optisch und koaxial) Ausgänge lässt er sich easy mit anderen „Bausteinen“ kombinieren. Magnat: „Selbst ein älterer Röhrenverstärker wird so zum Multimedia-Talent“.