Bereits in der letzten Woche veröffentlichte Netflix Deutschland eine erste Liste mit Titeln in 4K-Auflösung. Jetzt gab der Online-Streaming Anbieter bekannt, dass sie ihr Angebot bis Ende 2016 auf bis zu 600 Stunden ausbauen wollen. Bei dem Angebot wird es größtenteils um Serien handeln, wobei ältere Staffel ohne 4K-Auflösung vorhanden sein werden.

HDR bei Netflix fest eingeplant

Zusätzlich soll es künftig ein Engagement in puncto High Dynamic Range geben. Rivale Amazon bietet bereits seit einiger Zeit HDR-Inhalte an, nun wird Netflix nachziehen. Den Start macht Netflix mit der ersten Staffel von Marco Polo und der zweiten Staffel von Daredevil. Mit HDR soll dem Zuschauer eine nahe „fotorealistisches Bild“ geboten werden, so der Netflix Manager.

Virtual Reality sei für das Unternehmen kein Punkt auf ihrer Agenda. Wenngleich es für den Gaming-Bereich ein ideales Einsatzgebiet darstellt, sieht das Unternehmen eine Integration in das Video-on-Demand Angebot als nicht notwendig an.

[areadvd]